Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vandalismus: Unbekannter Autolenker beschädigt verschneites Kulturland



Erneut ist ein unbekannter Autolenker mit seinem Fahrzeug auf schneebedecktem Landwirtschaftsland herumgekurvt. Der Lenker beschädigte in Walterswil in der Region Olten mutwillig das weiche Wiesland.

Gemäss Angaben der Solothurner Kantonspolizei vom Dienstag entstand im Gebiet Gulachen ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Wann genau der Autofahrer seine Runden drehte, ist unklar. Die Polizei geht davon aus, dass der Lenker mit einem geländefähigen Fahrzeug unterwegs war.

Bereits in Schupfart im aargauischen Fricktal hatte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der vergangenen Woche mit einer wilden Fahrt auf einem schneebedeckten Feld gewütet. Mit den kreisförmigen Schleuderspuren wurden rund zwanzig Aren Kulturland beschädigt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen