DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grégory Hofmann plant ein weiteres Jahr in Zug.
Grégory Hofmann plant ein weiteres Jahr in Zug.Bild: KEYSTONE

Grégory Hofmann – noch ein Jahr Zug, dann in die NHL

Nationalstürmer Grégory Hofmann (27) hat in Zug einen Vertrag bis 2023. Er wird im Sommer 2021 das Abenteuer NHL versuchen.
19.08.2020, 22:1820.08.2020, 07:57

Das neue Transferabkommen mit der NHL ermöglicht jedem Spieler unabhängig von seiner Vertragssituation im Sommer unter Einhaltung bestimmter Fristen in die NHL zu wechseln. Nach der nächsten Saison wird Grégory Hofmann im Sommer 2021 den Versuch NHL wagen. Seine NHL-Tauglichkeit steht eigentlich nicht zur Debatte. Er hat vorletzte Saison 30 Treffer erzielt. 5 mehr als Dominik Kubalik (24) in Ambri. Der Tscheche eroberte diese Saison die NHL in Chicago im Sturm (68 Spiele, 30 Tore, 16 Assists.)

Die beiden Flügel sind auf den Aussenbahnen sehr ähnliche Spielertypen. Grégory Hofmann ist eher der noch bessere Schütze, Dominik Kubalik dürfte ein bisschen mehr Drive zum Netz haben.

Grégory Hofmanns Agent Daniel Giger bestätigt auf Anfrage die NHL-Pläne seines Klienten. «Wir werden es versuchen. Er wird im nächsten Sommer 28 sein und kann einen Einwegvertrag bekommen.» Das bedeutet, dass er auch als NHL-Neuling sein Salär garantiert hat. Selbst dann, wenn er ins Farmteam zurückgeschickt werden sollte. Zurzeit hält Carolina seine Rechte, hat aber bisher kein Interesse gezeigt. Daniel Giger sagt: «Allerdings hat man uns versichert, dass man uns keine Steine in den Weg legen werde, wenn wir von einem anderen Klub eine Offerte bekommen.»

Ein Abenteuer ist die wichtigste Liga der Welt allemal wert. Es gibt allerdings auch eine finanzielle Seite. In einzelnen US-Städten beträgt die Steuerbelastung gut 60 Prozent. Damit sich der Wechsel nach Übersee rechnet, muss Grégory Hofmann einen Vertrag mit rund 2 Millionen Bruttogehalt bekommen. Dann verdient er netto ungefähr gleich viel wie jetzt in Zug. Bei aller Abenteuerlust – darben will er in Nordamerika dann doch nicht.

Ob sich das NHL-Abenteuer finanziell lohnt?
Ob sich das NHL-Abenteuer finanziell lohnt?Bild: KEYSTONE

Die Zuger könnten den Verlust ihres besten Skorers (letzte Saison 24 Tore und 23 Assists in 50 Partien) und WM-Silberhelden von 2018 verkraften. Mit dem NHL-Transferabkommen ist die Regelung eingeführt worden, wonach ein Spieler, der aus einem laufenden Vertrag in die NHL wechselt, durch einen Ausländer ersetzt werden darf. Zug könnte dann in der Saison 2021/22 fünf ausländische Spieler einsetzen.

watson Eishockey auf Instagram
Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

1 / 148
NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden
quelle: keystone / fabrice coffrini
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dinge, die Hockey-Fans niemals sagen würden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter