DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Todesfall: «Rose Garden»-Sängerin Lynn Anderson mit 67 Jahren gestorben

01.08.2015, 01:20

Die Country-Ikone Lynn Anderson, die durch den Hitsong «(I Never Promised You a) Rose Garden» bekannt wurde, ist tot. Die US-Sängerin starb am Donnerstag 67-jährig in einem Spital in der Country-Hochburg Nashville (US-Staat Tennessee).

Die Tochter der Songschreiberin Liz Anderson zählte in den 1970er Jahren zu den erfolgreichsten Country-Sängerinnen. Ein Sprecher bestätigte den Tod der dreifachen Mutter am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Zu Lynn Andersons grössten Hits zählten neben «Rose Garden» Songs wie «Ride, Ride, Ride», «Top of the World» und «Cry». Der weltweite Chart-Hit «Rose Garden» brachte ihr eine Grammy-Trophäe ein. Die Sängerin gewann im Lauf ihrer Karriere auch zahlreiche Country-Preise. Erst im Juni war ihr Gospel-Album «Bridges» erschienen.

«Ich bin ein grosser Fan von Lynn», schrieb die 60-jährige Country-Sängerin Reba McEntire in einer Mitteilung. Anderson habe als Wegbereiterin sehr viel für Frauen in der Country-Musik getan. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter