Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

27 Verletzte nach Zugsentgleisung in Spanien



Nach heftigem Regen ist die Bahnstrecke zwischen Málaga und Sevilla voller Schlamm. Sie wird trotzdem wieder geöffnet - kurz darauf entgleist ein Waggon. Bei dem Unglück sind am Mittwoch mindestens 27 Passagiere verletzt worden.

Zwei von ihnen seien in kritischem Zustand, die anderen hätten leichte Blessuren davongetragen, sagte eine Sprecherin der andalusischen Regionalregierung der Nachrichtenagentur dpa. Der dritte und letzte Waggon des Regionalzugs, der die Städte Málaga und Sevilla miteinander verbindet, war plötzlich entgleist. Insgesamt waren 79 Menschen in dem Zug.

Das Nachrichtenportal «ABC de Sevilla» hatte zuvor berichtet, mindestens ein Mensch habe sich die Hüfte gebrochen. Rettungskräfte waren unter anderem mit einem Helikopter im Einsatz, um den Verletzten zu helfen.

Wahrscheinlich sei das Unglück zwischen den Stationen El Sorbito und Arahal durch starke Regenfälle ausgelöst worden, die den Boden schlammig gemacht hätten, hiess es. Wegen des starken Niederschlags war die Strecke am Morgen zunächst gesperrt und erst kurz vor dem Unglück wieder geöffnet worden.

Die Regionalverwaltung forderte den Bahnbetreiber auf, zu erklären, warum die Strecke trotz des Regens und der Gefahren wieder in Betrieb genommen worden sei. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen