Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Theater: Theater Basel erneut ins Ausland eingeladen



Das Theater Basel ist mit zwei Inszenierungen zu den Autorentheatertagen Berlin eingeladen worden. Am 11. und 12. Juni wird «Nirgends in Friede. Antigone» von Darja Stocker nach Sophokles, am 14. und 15. Juni «LSD - Mein Sorgenkind» von Thom Luz gezeigt.

Es sind zwei von insgesamt zehn Stücken, die aus rund 90 Ur- beziehungsweise Erstaufführungen neuer deutschsprachiger Stücke und Projekte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgewählt worden sind, wie das Theater Basel am Mittwoch in einem Communiqué schreibt.

Mit «LSD - Mein Sorgenkind» ist das Theater Basel auch am 33. Theaterfestival Heidelberger Stückemarkt (29. April bis 8. Mai) vertreten, mit «John Gabriel Borkman» von Simon Stone nach Henrik Ibsen wurde es zum Berliner Theatertreffen 2016, mit «Melancholia» zum Holland Festival eingeladen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter