DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zehntausende demonstrieren in Georgien gegen die Regierung

22.03.2015, 00:2822.03.2015, 09:54

Zehntausende Demonstranten haben in der georgischen Hauptstadt Tiflis den Rücktritt der Regierung gefordert. Zu der Kundgebung hatte die Partei des ehemaligen Präsidenten Michail Saakaschwili aufgerufen.

Saakaschwilis Partei, die Nationale Volksbewegung, wirft der herrschenden Koalition von Regierungschef Giorgi Margwelaschwili vor, für die schwere Wirtschaftskrise der ehemaligen Sowjetrepublik verantwortlich zu sein. Die georgische Währung hat in den vergangenen zwei Jahren ein Drittel ihres Werts verloren, die Menschen leiden unter Inflation und der steigenden Arbeitslosigkeit.

Die Menschenmenge imponiert.
Die Menschenmenge imponiert.Bild: ZURAB KURTSIKIDZE/EPA/KEYSTONE

Saakaschwili ist in seiner Heimat wegen Amtsmissbrauchs angeklagt und lebt zurzeit in Kiew, wo er als Berater des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko wirkt. In einer vor der versammelten Menge gezeigten Videobotschaft kündigte Saakaschwili an, «Georgien von der Regierung zu befreien, die das Land zerstören will».

Saakaschwili hatte die Kaukasus-Republik nach der Rosenrevolution von 2013 zehn Jahre lang regiert, wurde dann aber aus der Macht gedrängt. Die juristischen Ermittlungen gegen ihn kritisiert der Ex-Präsident als politisch motiviert. (feb/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter