Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flüchtlinge: «Held des Tages»: Flüchtling meldet Behörden 50'000-Euro-Fund



Als «Held des Tages» feiern Stadt und Polizei in Minden einen 25-jährigen Flüchtling. Der Syrer hat 50'000 Euro Bargeld und Sparbücher mit einem Guthaben von über 100'000 Euro gefunden und beim Ausländeramt abgegeben.

Die 100 neuwertigen 500-Euro-Scheine und Bankunterlagen hatte er gefunden, als er in seiner bislang spärlich möblierten Wohnung einen Schrank aufbaute, den eine karitative Einrichtung gespendet hatte. Sie waren unter einem Einlegeboden des Möbelstücks verborgen.

Wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte, informierte er die Mitarbeiter der Ausländerbehörde über seinen Fund. Das Amt schaltete die Polizei ein, die nun versuchen werde, den Eigentümer der stattlichen Summe zu ermitteln.

«Dieser junge Mann hat sich vorbildlich verhalten und verdient grosse Anerkennung», lobte ihn die Polizei. Dass jemand kleinere Bargeldbeträge finde und abgebe, komme immer wieder vor. «Eine solch grosse Summe ist die absolute Ausnahme», hiess es in der Mitteilung.

Der 25-Jährige ehrliche Finder ist nach Polizeiangaben im vergangenen Herbst nach Deutschland und schliesslich nach Minden in Ostwestfalen gekommen. Seine Familie blieb in Syrien zurück. Er trete bescheiden und freundlich auf, lobte die Polizei. Derzeit besuche er noch einen Sprachkurs, wolle aber später in Deutschland weiter studieren. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen