Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bürgerliche warnen vor Versorgungslücken und Sicherheitsrisiken



Die Atomausstiegsinitiative der Grünen würde zu Versorgungslücken führen, die Sicherheit gefährden und Milliarden an Entschädigung kosten. Davon sind die bürgerlichen Parteien - mit Ausnahme der Grünliberalen - überzeugt.

Vertreter von SVP, CVP, FDP und BDP warnten am Dienstag vor den Medien in Bern vor der «extremen Ausstiegsinitiative», über die am 27. November abgestimmt wird. Es handle sich um eine «Mogelpackung», sagte CVP-Nationalrat Stefan Müller-Altermatt (SO). Bei einer Annahme müssten drei Atomkraftwerke schon 2017 vom Netz genommen werden. Es sei jedoch völlig unmöglich, eine hoch komplexe AKW-Stilllegung innerhalb eines Jahres zu bewerkstelligen.

Zudem stellten fixe Laufzeiten die Sicherheit in Frage, ist Müller-Altermatt überzeugt. Anders als heute würden AKW-Betreiber auf zusätzliche Investitionen verzichten, weil sie diese nicht mehr amortisieren könnten, sagte er. Von einem geordneten Ausstieg könne daher keine Rede sein, vielmehr drohe ein chaotischer Ausstieg aus der Atomenergie.

Grosse Lücke

Hinzu kommt laut den Gegnern der Initiative eine drohende Versorgungslücke. Wenn 2029 das letzte AKW abgeschaltet würde, fehlten 22 Terawattstunden Energie. Das ist mehr als ein Drittel des heutigen Stromverbrauchs. Diese Lücke könne mit dem Import von Strom geschlossen werden oder mit dem Bau neuer Gaskraftwerke, erklärte der Berner BDP-Ständerat Werner Luginbühl.

Die Initianten sind überzeugt, dass die Ausfälle in der Stromproduktion mit einheimischem und importiertem Strom aus Wasser, Sonne, Wind und Biomasse klimafreundlich ersetzt werden könnten. Nach Ansicht von Luginbühl würde die Einfuhr von ausländischem Strom jedoch dazu führen, dass künftig mehr Kohlestrom aus Deutschland und Atomstrom aus Frankreich aus Schweizer Steckdosen fliessen würde.

Kohle wie auch Gas würden die CO2-Bilanz der Schweiz verschlechtern. Und auf die Sicherheit französischer AKW habe die Schweiz kaum Einfluss. «Die Initiative würde das Problem nur ins Ausland abschieben», sagte Luginbühl. Er erinnerte auch daran, dass derzeit die Transformatoren fehlten, um Strom von ausländischen 380-Kilovolt-Netzen auf Schweizer 220-Kilovolt-Netze umzuwandeln. Ohne diese sei importierter Strom unbrauchbar.

Der Berner SVP-Nationalrat Albert Rösti warnte seinerseits vor Milliardenforderungen der AKW-Betreiber. Auch der Bundesrat sei der Ansicht, dass die Begrenzung der Laufzeit einen Eingriff in die Eigentumsgarantie darstelle und eine Entschädigungspflicht begründe. Die AKW-Betreiber hätten insgesamt rund 6.3 Milliarden Franken investiert, die nicht mehr amortisiert werden könnten.

Allein die Axpo beziffere den wirtschaftlichen Schaden bei Annahme der Initiative aus 1.5 Milliarden bis 2 Milliarden Franken, sagte Rösti. Gemäss den Gegnern gingen die Entschädigungszahlungen zu Lasten der Steuerzahler. Diese wären als Stromkonsumenten wegen der höheren Strompreise doppelt bestraft.

Uneinig über Energiestrategie

Die Gegner der Initiative wollen die Schweizer AKW daher so lange am Netz lassen, wie sie sicher sind. Dieses Vorgehen ist auch im ersten Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 verankert, welches das Parlament in der Herbstsession verabschiedet hat.

Über diese Vorlage herrscht unter den Gegnern der Atomausstiegs-Initiative jedoch keine Einigkeit: Während CVP und BDP die Energiestrategie grundsätzlich unterstützen und die FDP schwankt, sammelt die SVP Unterschriften für ein Referendum. Auf die Beurteilung der Initiative habe dies jedoch keinen Einfluss, sagte Müller-Altermatt. Diese sei auf jeden Fall schlecht.

Auch der Bundesrat hat sich gegen die Volksinitiative «Für den geordneten Ausstieg aus der Atomenergie» ausgesprochen. Auf der Seite der Grünen kämpfen SP, die Grünliberalen und die EVP sowie Umweltorganisationen und -verbände für die Atomausstiegsinitiative. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

554
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

112
Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

299
Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

554
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

112
Link zum Artikel

Trump zu Sommaruga: «We trust you 100 percent» ++ darüber sprachen die beiden

299
Link zum Artikel

Belinda Bencic besteht ersten Test in Melbourne

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen