DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Behörde brummt Moody's im Ratingstreit Millionenstrafe auf



Moody's hat sich im Rechtsstreit um geschönte Kreditbewertungen laut der Nachrichtenagentur Reuters mit dem US-Justizministerium und rund 20 Bundesstaaten geeinigt. Die amerikanische Ratingagentur wird mittels Vergleich mehr als 850 Millionen Dollar zahlen.

Das sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Freitag. Die grössere Konkurrentin Standard & Poor's (S&P) legte bereits vor zwei Jahren Klagen der US-Regierung und mehrerer Bundesstaaten durch die Zahlung einer Strafe von 1.4 Milliarden Dollar bei.

Die Regierung hatte S&P vorgeworfen, riskante Wertpapiere vor Ausbruch der Finanzkrise lange mit zu guten Bonitätsnoten versehen habe, weil sie selbst davon profitierte. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter