Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luftverkehr: Alaska Air übernimmt Fluggesellschaft Virgin America



Alaska Air übernimmt für 2.6 Milliarden Dollar den Konkurrenten Virgin America und steigt so zur fünftgrössten US-Fluggesellschaft auf. Mit dem Zukauf werde das Streckennetz an der US-Westküste gestärkt, teilte Alaska Air am Montag mit.

Dort liegen bei Touristen und Geschäftsleuten beliebte Ziele wie Los Angeles, San Francisco und Seattle. Der Übernahmepreis von 57 Dollar je Aktie liegt 47 Prozent über Virgins Schlusskurs vom Freitag.

Es ist die erste Fusion von kommerziellen Fluggesellschaften in den USA seit dem Zusammenschluss von US Airways und American Airlines im Jahr 2013 zum globalen Branchenprimus.

Unter Einbeziehung der Schulden von Virgin America und der Verpflichtungen aus Flugzeug-Leasinggeschäften hat die Transaktion nach Angaben von Alaska Air ein Volumen von fast vier Milliarden Dollar.

Virgin gehört zum Firmenimperium des britischen Milliardärs Richard Branson, das auch an Eisenbahnen, Telekomfirmen und Medienhäusern beteiligt ist. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen