Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kurz nach Amtsantritt

Neuer indischer Minister stirbt bei Autounfall



Nur wenige Tage nach seinem Amtsantritt ist ein Minister der neuen indischen Regierung bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Gopinath Munde, Minister für ländliche Entwicklung und Wasser, verunglückte nach offiziellen Angaben am Dienstagmorgen auf dem Weg zum Flughafen von Neu Delhi.

Ein anderes Fahrzeug sei in Mundes Wagen gerast, der Minister habe selbst noch seinen Fahrer gebeten, ihn ins Spital zu bringen, sagte Kabinettskollege Nitin Gadkari Reportern vor dem AIIMS-Spital. 

Der Politiker wurde kurz nach Eintreffen in der Notaufnahme für tot erklärt, wie ein Arzt der Klinik sagte. Munde habe zu diesem Zeitpunkt keine «Atem-, Puls- und Herzaktivitäten» mehr gezeigt.

Munde hatte am Montag vergangener Woche seinen Amtseid geleistet. Der 64-Jährige war ein ranghohes Mitglied der bisherigen Oppositionspartei BJP, die bei der Wahl die absolute Mehrheit errungen hatte.

Der Hindu-Nationalist Narendra Modi wurde Regierungschef. Er äusserte sich auf Twitter «extrem traurig und schockiert» über den Unfall seines «Freunds und Kollegen».

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen