Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schüsse auf Polizisten bei Denver - ein Toter und Verletzte



Ein Mann hat am Silvestermorgen in einem Wohnungskomplex bei Denver im US-Staat Colorado das Feuer auf mehrere Polizisten eröffnet. Ein 29-jähriger Beamter starb, vier weitere und zwei Einwohner wurden laut Polizeiangaben verletzt.

Der Schütze sei dann selber getötet worden, teilte Bezirkssheriff Tony Spurlock am Sonntag mit. Die Hintergründe sind unklar.

Den Angaben zufolge hatten vier Polizisten das Gebäude in Highlands Ranch aufgesucht, nachdem ein Notruf wegen eines häuslichen Zwischenfalls eingegangen war. Nachdem ein Bewohner sie hereingelassen habe, seien die Beamten sofort beschossen worden und innerhalb von wenigen Sekunden hintereinander zu Boden gegangen. Spurlock sprach von einer Attacke «im Stil eines Hinterhalts».

Insgesamt gab der Angreifer dem Sheriff zufolge etwa 100 Gewehrschüsse ab, bevor ihn zur Verstärkung herbeigerufene Polizisten dann selber erschossen hätten. Der Schütze sei der Polizei bekannt, aber nie festgenommen worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter