DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wahlen 2015 - GR NR TREND: Chancen von Martullo-Blocher in Graubünden intakt



SVP-Spitzenkandidatin Magdalena Martullo-Blocher liegt in Graubünden gut im Rennen. Sie muss sich aber noch steigern, um in den Nationalrat gewählt zu werden.

Nach 96 ausgezählten Gemeinden von total 125 sieht es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der SVP und der kleinen Bürgerlichen Listenverbindung von BDP, CVP und FDP aus. Es geht um den Sitz des Grünliberalen Josias Gasser, der die Abwahl fürchten muss.

Die SVP will mit Martullo-Blocher einen zweiten Sitz holen, die bürgerliche Listenverbindung will den vor vier Jahren verlorenen Sitz der FDP zurückholen und insgesamt auf drei Sitze kommen. Nach aktuellem Stand hat die Listenverbindung die Nase leicht vorne. Da aber die Resultate aus der Hauptstadt Chur noch nicht vorliegen, kann sich das problemlos noch ändern.

Kritisch sieht es für GLP-Mann Gasser aus. Er kann seinen Sitz nur noch mit viel Glück halten. Ruhig dem Wahlausgang entgegenblicken können die Sozialdemokraten. Sie verteidigen ihren Sitz problemlos. Die Chancen auf den erhofften zweiten Sitz sind allerdings ähnlich schlecht, wie die von Gasser. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter