Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bauern melden Millionenschäden nach Hagelgewitter vom Wochenende



Nach den heftigen Sommergewittern vom vergangenen Freitag und Samstag hagelt es nun Schadensmeldungen auf die Schreibtische der Versicherer. Die Schweizerische Hagel-Versicherungs-Gesellschaft erwartet rund 600 Schadensmeldungen in Höhe von 2.5 Millionen Franken.

Das teilte sie am Montag über den Landwirtschaftlichen Informationsdienst (LID) mit.

Die lokalen Unwetter wüteten demnach vor allem in den Kantonen Waadt (Nord-Vaudois, La Broye, Gros-de-Vaud), Freiburg (Sarine, Sensebezirk), Bern (Berner Aaretal, Berner Oberland), Jura, Schwyz und Zürich (Oberer Zürichsee). Die Bauern melden vor allem Schäden bei Ackerkulturen wie Getreide, Mais, Kartoffeln, Zuckerrüben, Gemüse, Tabak und Wein

Um die betroffenen Versicherten rasch zu unterstützen, werden die Schadenexperten in den kommenden Tagen mit der Schadenserhebung starten. Versicherte Landwirte können Schäden auch im Internet unter www.hagel.ch der per Fax und Post melden.

Überschwemmte Keller

Auch bei den Kantonspolizeien gingen in den vergangenen Tagen zahlreiche Meldungen über Gewitterschäden ein. Die meisten von ihnen betrafen Wassereinbrüche in Gebäude.

In der Region Luzern kam es zu Überschwemmungen. In Zürich knickten die Winde zahlreiche Bäume, in Rapperswil SG wurde eine Open-Air-Kino-Vorstellung abgebrochen.

Nach Angaben von SRF Meteo wurde die Gewitterfront am Samstagabend von rund 25'000 Blitzeinschlägen begleitet. Verletzt wurde niemand. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter