Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordkorea feuert erneut mehrere Raketen ab



Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Verteidigungsministeriums mehrere «nicht identifizierbare Geschosse» abgefeuert. Bei den Geschossen handele es sich offenbar um ballistische Raketen, vermutlich um Seezielflugkörper beziehungsweise Anti-Schiffs-Raketen.

Die Raketen seien am Donnerstag von der Ostküste abgeschossen worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf das Militär.

Das südkoreanische Verteidigungsministerium teilte mit der Raketenabschuss sei in der Umgebung von Wonsan in der Provinz Gangwon erfolgt. Südkorea habe seine Beobachtungsmassnahmen hinsichtlich möglicher Bedrohungen ausgeweitet.

Nordkorea hatte zuletzt mehrere Raketen getestet und mitgeteilt, es arbeite auch an Langstreckenraketen mit atomaren Sprengköpfen, die Ziele in den USA treffen könnten. Zudem hat das international isolierte Land nach eigenen Angaben seit 2006 fünf Atomwaffentests vorgenommen, davon zwei im vergangenen Jahr.

Der UNO-Sicherheitsrat hatte in der vergangenen Woche die Sanktionen gegen die kommunistische Führung in Pjöngjang wegen des nordkoreanischen Raketen- und Atomprogramms ausgeweitet.

Die USA drohten zuletzt mit einer möglichen militärischen Reaktion auf das Vorgehen Nordkoreas. Am Dienstag legte ein US-Atom-U-Boot im südkoreanischen Busan an. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter