DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rivalen einigen sich

Regierung der nationalen Einheit für Afghanistan

20.09.2014, 20:1120.09.2014, 20:12

In Afghanistan ist offenbar nach monatelangem Ringen eine Einigung auf eine Regierung der nationalen Einheit erzielt worden. Ein Regierungsvertreter teilte am Samstag mit, die Vereinbarung solle am Sonntag von den beiden Präsidentschaftskandidaten Abdullah Abdullah und Aschraf Ghani unterzeichnet werden.

Sowohl Abdullah als auch der frühere Finanzminister Ghani beanspruchten bislang, als Sieger aus der Stichwahl um das Präsidentenamt von Mitte Juni hervorgegangen zu sein. Der ehemalige Aussenminister Abdullah erhob dabei schwere Betrugsvorwürfe. Die Stimmen der Stichwahl wurden inzwischen komplett neu ausgezählt. US-Aussenminister John Kerry hatte zwischen den Rivalen vermittelt und sich mit diesen auf die Bildung einer Einheitsregierung verständigt. (sda/afp/dpa/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter