DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verspätungen und Ausfälle nach zwei Störungen im Bahnhof Luzern



Am Bahnhof Luzern haben am Dienstag zwei Störungen den morgendlichen Pendlerverkehr beeinträchtigt. Zunächst verursachte ein defekter Gleissensors Ausfälle und Verspätungen. Als die Züge wieder fahren sollten, trat auch noch ein Schienendefekt auf.

Betroffen seien vor allem der Regionalverkehr und die zusätzlichen Interregio-Züge, die im Morgenverkehr in Richtung Zürich eingesetzt würden, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Ausfälle gab es auch auf der Linie Luzern - St. Gallen des Voralpenexpress. Reisende mussten auf die Regelbusse umsteigen.

Die erste Störung habe am frühen Dienstagmorgen wieder behoben werden können, sagte der SBB-Sprecher weiter. Es habe sich um eine kurze Störung eines Gleissensors gehandelt.

Gleich nach der Entwarnung seitens der SBB kam es zu einem Defekt an den Schienen, so dass die Einschränkungen bestehen blieben. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Störungen besteht, war zunächst nicht bekannt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter