DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tiere: Im Thurgau ausgesetzte Hühner haben keine Tierseuche



Die in einem Waldstück bei Happerswil TG ausgesetzten Hühner haben keine Viruserkrankung, wie das Veterinäramt des Kantons Thurgau mitteilte. Was mit den rund 150 Hühnern passiert, sei abhängig von den laufenden, polizeilichen Ermittlungen.

Die Tests auf die sogenannte Newcastle-Krankheit seien negativ ausgefallen. Der Zustand der Mastpoulets sei momentan zufriedenstellend. Weil die Tiere schlachtreif seien, werde die weitere Haltung aus Tierschutzgründen fragwürdig.

Die Amtstierärzte mussten diese Woche bereits vier Tiere einschläfern. «Diese Tiere zeigten so schwere Probleme am Bewegungsapparat, dass sie erlöst werden mussten», heisst es in der Mitteilung vom Freitag. Die Mastpoulets sind so gezüchtet, dass sie ungehindert weiter wachsen. Dies führt zu einer hochgradigen Überbelastung der Gelenke und Knochen.

(sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter