DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Absturz in Mali

Flaggen in Frankreich wehen nach Flugzeugkatastrophe auf halbmast



In Gedenken an die 118 Toten des Flugzeugabsturzes in Mali sind in Frankreich am Montagmorgen die Flaggen an allen öffentlichen Gebäuden auf halbmast gesetzt worden. Das Zeichen der Trauer war von Präsident François Hollande angeordnet worden. Die Flaggen sollen drei Tage auf halbmast wehen.

Bei dem Unfall am vergangenen Donnerstag war eine in Burkina Faso gestartete Passagiermaschine aus noch ungeklärter Ursache über dem westafrikanischen Nachbarland Mali abgestürzt. Alle Menschen an Bord starben, darunter 54 Franzosen und eine Person aus der Schweiz.

Da die Absturzstelle in einem schwer zugänglichen Savannengebiet liegt, wird damit gerechnet, dass die Bergungsarbeiten Wochen dauern. Die Flugdatenschreiber der McDonnell Douglas MD-83 wurden bereits gefunden; deren Daten sollen so schnell wie möglich in Frankreich ausgewertet werden. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter