DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Merabischwili muss hinter gitter

Georgiens früherer Ministerpräsident zu fünf Jahren Haft verurteilt 

17.02.2014, 13:39

Der frühere georgische Ministerpräsident Wano Merabischwili ist am Montag wegen Veruntreuung öffentlicher Mittel zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde schuldig befunden, Aktivisten seiner Partei Scheinjobs gegeben zu haben. 

Merabischwili, der seit Mai 2013 in Haft ist, diente zuletzt als Generalsekretär der Partei Vereinte Nationalbewegung des früheren Präsidenten Michail Saakaschwili. Diese hatte im Oktober 2012 die Macht an das Parteienbündnis Georgischer Traum des russlandfreundlichen Milliardärs Bidzina Iwanischwili verloren. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter