DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Evakuationen nach Bombendrohung in Delsberg

11.02.2018, 23:04

Ein Bombenalarm hat am Sonntagabend während der Fasnachtsfeierlichkeiten in Delsberg JU für Aufregung gesorgt. Die Polizei sperrte vorübergehend Teile der Altstadt des jurassischen Hauptortes ab und evakuierte vier Restaurants.

Gegen 22 Uhr wurde der Alarm aufgehoben. Es wurde kein verdächtiges Objekt gefunden, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Die Bombendrohung war gegen 18.30 Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei eingegangen, wie die jurassische Kantonspolizei zuvor am Abend mitteilte. Der Anrufer habe von einer öffentlichen Telefonkabine aus angerufen und erklärt, dass er Bomben in Restaurants in der Altstadt deponiert habe.

Die Polizei evakuierte in der Folge aus Sicherheitsgründen vier Restaurants sowie angrenzende Wohnungen und sperrte das betroffene Gebiet ab. Sie nahm Ermittlungen auf, um den Anrufer zu identifizieren und erliess einen Zeugenaufruf. So interessierte sie sich insbesondere dafür, wer um 18.30 Uhr die öffentliche Telefonkabine an der Place Monsieur in der Nähe des Pruntruter Tores benutzt oder dort Beobachtungen gemacht hat. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter