Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fernand Melgar wird die 53. Solothurner Filmtage eröffnen



Die Solothurner Filmtage werden am 25. Januar zum ersten Mal seit Jahren durch einen Dokumentarfilm und einen Westschweizer Regisseur eröffnet. Gezeigt wird Fernand Melgars neuer Film «À l'école des Philosophes».

Zur Weltpremiere in der Reithalle in Solothurn am 25. Januar werden der Regisseur, seine Crew und die Protagonistinnen und Protagonisten erwartet, wie die Solothurner Filmtage am Dienstag mitteilten. Sie werden ihren Film 900 Gästen aus Kultur, Politik und Wirtschaft präsentieren. Ehrengast ist Bundesrat Alain Berset.

«Fernand Melgar schliesst mit seinem neuen Film nahtlos an die Tradition des Direct cinema an, zu dessen wichtigsten Schweizer Autoren er gehört», wird Seraina Rohrer, Direktorin der Filmtage, in der Medienmitteilung zitiert. Melgar greife erneut ein zutiefst menschliches Thema auf und schaue hin, wenn andere wegschauen würden.

In den fünf vergangenen Ausgaben der Filmtage wurden zur Eröffnung stets Deutschschweizer Spielfilme gezeigt.

Die 53. Solothurner Filmtage dauern vom 25. Januar bis am 1. Februar. Das vollständige Filmprogramm wird am 14. Dezember vorgestellt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen