TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bachelorette 2016

Die Jungs: Kaum lässt Zaklina sie mal aus den Augen, haben sie Körperspass mit Spiegeln und sexy Geräten. Bild: 3+

Liebes-Talk à la «Bachelorette»: «Du vibriersch wienes Natel!»

Heute mit viel Bonusmaterial, nämlich dem «Tschäggi-Song» und herzigen Bildern vom kleinen Elefäntchen.

23.05.16, 21:57 24.05.16, 16:08


Leute, heute plaudern wir hier über Folge sechs der beinah erfolgreichsten Sendung, seit es in der Schweiz Fernsehen gibt. Also über die Folge mit den letzten sechs «Bätschelerett»-Kandidaten. Und: Die Ereignisse prügeln sich tot! Denn: Zack, zack hat Zaklina alias «Tschäggi» jetzt tschau zu drei Kandidaten gesagt. Drei!!! Und das sind: die beiden Alten und der Schwache. Boah, ist die sexistisch!

Sid und Claudio sind Vergangenheit.

bachelorette 2016

Bild: 3+

Ist sie natürlich nicht. Sie hat halt einfach aus ihrem «Buuchgfüehl», pardon, aus der Perspektive eines 29-jährigen Berufsmodels heraus entschieden. Und was soll sie als solches auch mit Sid (41), Claudio (42) und Alain anfangen? Ganz ehrlich jetzt? Nichts, oder?

Romantik-Zitat des Tages:

«Du vibriersch wienes Natel!»

Oliver zu der aus Höhenangst zitternden Zaklina

Charakterlich mag das natürlich ein Fehler sein. Finanziell sowieso. Alain zum Beispiel ist ja topseriöser Chefchef eines Unternehmens. Aber egal. Oder wie Zaklina sagte: «Muskle allei langed nöd, um s'Herz vonere Frau z'erobere.» Um sich dann in aller Flatterhaftigkeit für die Best Bodies Simon, Oliver und Michael zu entscheiden. Aaaahhh! Frauen!

Aber findet Zaklina bei den Muskelludern Michael und Oliver ihr Glück?

bachelorette 2016

Bild: 3+

Die Gute ist ja eh überaus wankelmütig und plagt die armen Männer elend damit: Von Michael verlangt sie, dass er aus sich herauskommt und lustiger wird. Von Claudio, dass er in sich hineingeht und seriöser wird. Sie will partout die Fassade hinter der Fassade sehen. Das Etwas hinter dem Nichts. 

Songtext des Jahrzehnts:

«Oh Tschäggi, Tschäggi Baby.
Mir zwei Jungs tüend kämpfe da,
die andre chönnd jetzt heime gah.»

Aus dem «Tschäggi-Song» der «Bätschiboys & The Heartbreakers» aka Simon und Sid

Hier geht's zum «Tschäggi-Song». Es ist ein bisschen rührend!

streamable

Claudio findet das verständlicherweise hammerdoof und faucht: «Was wottsch de!?!» Weshalb ihn Zaklina stehen lässt. Besser als mit Zaklinas Ansprüchen kann er sich mit dem Thema Grillieren anfreunden: «Das bini un das chani.» Trotzdem versucht er am nächsten Morgen, ihr Herz mit einem Herz aus Wursträdchen zurück zu gewinnen. Hallo, Herr Lifestyleberater: Eine Frau ist doch kein Hund! Aaaahhh! Männer!

Claudios Hemd hat sich aus Verzweiflung aufgeknöpft.

bachelorette 2016

Bild: 3+

Vorne: Claudios verzweifeltes Wurstherz, angefressen.

bachelorette 2016

Bild: 3+

Michael vergleicht übrigens das Kennenlernen, insbesondere das Küssen von Zaklina mit dem Probefahren eines neuen Autos. Zum Glück hört sie das nicht. Aber Michael, das haben alle ausser Tschäggi entschieden, ist eh das Böse in der Badehose.

Vor dem Reden beisst Michael herzhaft in einen Müesliriegel vom Sendungs-Sponsor!

bachelorette 2016

Bild: 3+

Songtext des Jahrzehnts (Fortsetzung):

«Ich weiss, du suechsch de richtig Maa,
und drum sind mir jetzt auna da.
Oh Tschäggi, Tschäggi Baby.»

Aus dem «Tschäggi-Song»

Der grosslippige Simon sagt passenderweise zum Thema Kinder: «Wenn's passt, de passt's!» Was zu viel glücklicher Küsserei führt, die Zaklina und all ihren Schmetterlingen im Bauch «Spass macht» und «ein gutes Gefühl gibt».

Zuvor müssen die beiden aber noch gemeinsam ein sehr süsses Elefäntchen waschen (Er so: «Megaschön!» Sie so: «Megacool!»). Wahrscheinlich, um die Kinderthematik möglichst subtil einzuleiten. Allerdings sollten sie auf einem Kind im Gegensatz zum Elefäntchen eher nicht reiten. 

Die Elefäntchen-Sequenz und ihre Konsequenz

Noch ist das Tier einfach ein Tier.

Bachelorette 2016

Bild: 3+

Schon bald gehört's zu einem «wir».

Bachelorette 2016

Bild: 3+

Und dann stellt es ...

Bachelorette 2016

Bild: 3+

... die grosse Frage: «Zaklina, möchtest du Simon zum Mann nehmen?» (Und was macht der Typ hinter dem Elefanten? Was?)

Bachelorette 2016

Bild: 3+

Das Motto ist ...

Bachelorette 2016

Bild: 3+

... «geküsst wird immer»! Jetzt nehmt euch endlich mal ein Zimmer!

bachelorette 2016

Bild: 3+

THE END 💘 💘 💘

 

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

21
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • cassio77 24.05.2016 20:32
    Highlight Meine Liebste war erbarmungslos: "btw, those guys are really nice that they fight for her"...
    1 0 Melden
  • Olaf! 24.05.2016 09:07
    Highlight "Vor dem Reden beisst Michael herzhaft in einen Müesliriegel vom Sendungs-Sponsor!" nicht herzhaft! Ich bin mir ziemlich sicher, dass das eine Bestrafung war. Sie hat ja zuvor schon gesagt, mit ihm müsse sie noch ein Hühnchen rupfen.
    18 0 Melden
  • azoui 24.05.2016 07:46
    Highlight Uiiii - schwimmt die Bachforelle immer noch....
    8 0 Melden
  • Pieter 24.05.2016 07:31
    Highlight Ich weiss wen Sie nimmt: Z'Natel will vibriert.🤘👌👍😜😅😬
    12 1 Melden
  • ch2mesro 24.05.2016 06:54
    Highlight zombies in der werbung & hirntote im video. perfect match 😂😂😂
    20 1 Melden
  • Tobias K. 24.05.2016 01:17
    Highlight Gläggediglägg
    43 0 Melden
    • Tobias K. 24.05.2016 08:52
      Highlight Lieber Tobias K.: Wir müssen reden. Warum muss ich jeden Dienstagmorgen verkatert einen saublöden Kommentar von dir unter den Artikeln einer saudummen TV-Sendung lesen? Reiss dich zusammen.

      In Liebe: Dein Ich
      42 0 Melden
  • Spooky 24.05.2016 00:47
    Highlight Und ich Esel mache mir Gedanken über das BGE und über die Flüchtlinge! Ich bin senil, das ist mir jetzt klargeworden.
    38 18 Melden
  • sambeat 24.05.2016 00:15
    Highlight Ich bin an sich kein religiöser Mensch.
    Aber hier kann ich mir -aus seriös purer Verzweiflung und Ohnmacht- das Folgende nicht verkneifen:
    "Ou Herr im Himmel, warum verleitest Du (oder watson) mich immer wieder, diese Headlines zu lesen? Und dann auch noch den Text darunter???Hab Erbarmen und erlöse uns von dem Bachelorettezeugs, merci!
    Aber trotz dem Brechreiz: Lässig geschrieben und amüsant ists ja trotzdem, watson. Danke ;)
    38 3 Melden
    • Simone M. 24.05.2016 09:16
      Highlight Danke! Ich bin auch froh, wenns vorbei ist, ich schwör.
      13 0 Melden
    • pamayer 24.05.2016 12:37
      Highlight @simone
      du machst wenigstens das beste daraus und schälst den puren trash heraus. big fun bestens komprimiert.
      merci!
      9 0 Melden
    • Simone M. 24.05.2016 17:09
      Highlight It's my job.
      6 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nischi91 23.05.2016 23:45
    Highlight I hetti gloub d'närve nid, das ds luege für när no drüber ds schribe!😒
    27 4 Melden
  • dä dingsbums 23.05.2016 23:36
    Highlight Was denn? Keine lustigen Umfragen??

    :'(
    64 0 Melden
  • Chrigu91 23.05.2016 23:14
    Highlight Dass auch noch Tiere dazu gezwungen werden, in dieser lächerlichen Sendung mitzumachen, ist ein Skandal.
    58 1 Melden
  • pamayer 23.05.2016 22:07
    Highlight Da schpaarsch ja prompt de vibraator!
    44 0 Melden
  • Ophelia Sky 23.05.2016 22:05
    Highlight Michael 💙 Simon ❤️ Oliver 😲
    5 16 Melden
    • ben_fliggo 24.05.2016 00:06
      Highlight Ich schau das ja nicht, aber hat der auf dem Knutsch-Bildli rasierte Beine?
      14 1 Melden
    • Hubert Cumberdale 24.05.2016 05:20
      Highlight Das ist mal wieder so ein Bildli, bei dem man die Beine auf den ersten Blick falsch zuordnet.... Moment, es sind ja vier Beine sichtbar :^) .
      6 0 Melden
    • Ophelia Sky 24.05.2016 07:21
      Highlight Ja sieht so aus, wie wenn der Simon rasierte Beine hätte. Hat ja genug Haare am Kopf... 😜
      7 0 Melden

Eine Zahnärztin liest im TV über eine sexsüchtige Zahnärztin. Das schlägt Wellen

Corinna T. Sievers aus Herrliberg schaut der Goldküste in den Mund und schreibt seit Jahren prächtig verruchte Ärztinnenromane. Mit uns redet sie über ihren Auftritt am Bachmann-Preis, das gesellschaftliche Grundübel Monogamie und andere delikate Dinge.

Es ist ein weitherum unschuldiger Morgen, und im Fernsehen sitzt eine blonde Norddeutsche, die das Leben vor vierzehn Jahren nach Herrliberg verschlagen hat. Worüber liest sie gerade? Über eine Analrasur? Okay? Sie ist Zahnärztin in Erlenbach, alles ganz clean, aber wenn es dunkel wird über der Goldküste, wird es in Corinna T. Sievers, 52, eiskalt und düster. Dann schreibt sie Ärztinnenromane. In denen es meist und explizit um Sex geht.

Sie heissen «Samenklau» oder «Die Halbwertszeit der …

Artikel lesen