Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
This undated file photo shows famed physicist Albert Einstein. Scientists at the European Organization for Nuclear Research, or CERN, the world's largest physics lab, say they have clocked subatomic particles, called neutrinos, traveling faster than light, a feat that, if true, would break a fundamental pillar of science, the idea that nothing is supposed to move faster than light, at least according to Einstein's special theory of relativity: The famous E (equals) mc2 equation. That stands for energy equals mass times the speed of light squared. The readings have so astounded researchers that they are asking others to independently verify the measurements before claiming an actual discovery. (AP Photo)

Albert Einstein – ein Inbegriff der Intelligenz. Bild: AP

Selbstbewusste Meinungsbekundung

Wer ist schlauer: Der Durchschnitt meiner Mitbürger oder ich? Für einen Grossteil der Amerikaner liegt die Antwort auf diese Frage klar auf der Hand

Ein Grossteil der Amerikaner hält sich selbst für intelligenter als den Durchschnitt der Bevölkerung. Auf die Frage, wie intelligent das eigene Volk ganz grundsätzlich ist, bekommen die USA kein gutes Zeugnis ausgestellt. 

15.05.14, 08:34 15.05.14, 09:10

«Was glauben Sie: Sind Sie intelligenter, weniger intelligent oder etwa gleich intelligent wie ein durchschnittlicher US-Bürger?» 55 Prozent der Amerikaner wählten bei dieser Frage die erste Antwortmöglichkeit und halten sich somit für intelligenter als den Durchschnitt ihrer Mitbürger. Zu diesem Ergebnis kommen die Meinungsforscher von YouGov – What the world thinks.

Während 36 Prozent der Befragten der Meinung sind, leicht über dem Durchschnitt zu liegen, gaben 19 Prozent an, sie seien deutlich intelligenter als jener. 34 Prozent sind der Meinung, selber im Bereich des Durchschnitts zu liegen – gerade mal vier Prozent liegen ihrer Meinung nach unterhalb des Mittelwerts.

Personen mit einem höheren Schulabschluss sind bei der Selbsteinschätzung noch optimistischer: Innerhalb dieser Gruppe wählten 51 Prozent die stärkste Ausprägung, nämlich: «Ich bin viel intelligenter als der Durchschnitt.»

Umfrage

Wer ist intelligenter: Sie oder der durchschnittliche Schweizer Bürger?

  • Abstimmen

116 Votes zu: Wer ist intelligenter: Sie oder der durchschnittliche Schweizer Bürger?

  • 59%Ich
  • 38%Ich liege wahrscheinlich etwa im Durchschnitt
  • 1%Der durchschnittliche Schweizer

Ein Blick aufs ganze Land

Insgesamt bekommen die Vereinigten Staaten in Sachen Intelligenz kein gutes Zeugnis vom eigenen Volk ausgestellt: Gerade mal 44 Prozent der Befragten halten das Land für durchschnittlich intelligent. Unterschiede zeigen sich hier bei den verschiedenen Bevölkerungsgruppen, aufgeteilt nach deren Einkommen: Die reicheren Amerikaner halten das Volk für weniger intelligent als die Befragten mit einem geringeren Einkommen.

Umfrage

Was trifft Ihrer Meinung nach auf das Schweizer Volk zu?

  • Abstimmen

110 Votes zu: Was trifft Ihrer Meinung nach auf das Schweizer Volk zu?

  • 45%Es ist überdurchschnittlich intelligent
  • 44%Es liegt im Durchschnitt
  • 10%Es ist unterdurchschnittlich intelligent

Die Organisation YouGov erhebt ihre Daten mittels Online-Befragungen. Die gesamten Ergebnisse, die bei dieser Studie zusammengekommen sind, finden Sie hier.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maya Eldorado 16.05.2014 01:45
    Highlight Welche Intelligenz ist hier gemeint?
    Die abstrakte kalte Kopfintelligenz
    oder die emotionale warme Herzintelligenz?
    0 0 Melden
  • easyportugisi 15.05.2014 14:42
    Highlight Hahahaha, 63 % der User (zum Zeitpunkt als ich gevoted habe) halten sich für schlauer als der Schweizer Durchschnitt - Kein schlechter Ausweis so eine Leserschaft. Bravo watson :)
    1 0 Melden
  • bjoern85 15.05.2014 12:46
    Highlight ich würde leute als intelligent bezeichnen, welche ihr leben so gestalten, dass sie damit zufrieden sind. wozu sollte sonst das ganze wissen gut sein?
    1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 15.05.2014 20:04
      Highlight Demnach gibt es im Afrika keine intelligenten Menschen? Ihre Formel trifft in der Schweiz verdammt gut zu. Zum Rest der Welt passt sie jedoch nicht.
      0 2 Melden
    • bjoern85 16.05.2014 12:37
      Highlight ich war noch nie in afrika. sind die leute dort weniger zufrieden als bei uns?
      0 0 Melden
  • iMachine7 15.05.2014 09:20
    Highlight Ich lese Watson. Also bin ich warscheinlich überdurchschnittlich intelligent :P
    7 1 Melden

Trumps liebste Fernsehfamilie – das kontroverse Comeback von «Roseanne»

Nach über 20 Jahren gibt «Roseanne» ein kontroverses Comeback. Die Serie will die Anliegen der amerikanischen Rechten auf den Bildschirm bringen.

Der US-Präsident griff höchstpersönlich zum Hörer, um der Schauspielerin und Komikerin Roseanne Barr zu gratulieren. 18 Millionen Zuschauer hatten vor einer Woche bei der ersten neuen Folge ihrer Serie «Rose anne» zugeschaltet – ein neuer Rekord für eine Sitcom im amerikanischen Fernsehen. Wenige Tage später jubelte Donald Trump vor seinen Anhängern in Ohio: «18 Millionen Menschen haben eine Serie geschaut, die von uns handelt.»

Die Faszination ist gegenseitig: Die 65-jährige Barr, die 2012 noch …

Artikel lesen