DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

19-Jähriger will Kollegen überholen – und landet in Aarau im Strassenschild

In der Nacht auf Freitag wollte ein 19-Jähriger das vor ihm fahrende Auto überholen, dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Strassenschild. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.



Bild

Ups! Bild: Kapo AG

Ein 19-jähriger Schweizer fuhr in einem VW am Donnerstag um 22.30 Uhr aus Richtung Suhr in Richtung Aarau hinter einem Kollegen in einem BMW her.

Auf der Buchserstrasse wollte er dann seinen Kollegen überholen. Dieser hatte allerdings lediglich geringen Abstand zum vorausfahrenden Auto gelassen. Die Folge: Der VW-Fahrer konnte nach dem Überholmanöver nicht einmünden.

Da ein korrekt fahrendes Auto entgegen kam, beschleunigte der 19-Jährige und verlor dabei die Kontrolle über sein Auto. Er kollidierte mit einem Strassenschild vor dem Gais-Kreisel. Es wurde niemand verletzt.

Die Kantonspolizei verzeigte sowohl den 19-jährigen VW-Fahrer sowie seinen Kollegen, einen gleichaltrigen Schweizer, welcher in einem BMW unterwegs war. Zudem nahm sie beiden Junglenkern den Führerausweis auf Probe ab.

Wer Angaben zum Fahrverhalten der beiden Automobilisten machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei in Muri (Telefon 056 675 76 20) zu melden. Zudem wird der entgegenkommende Fahrzeuglenker gesucht, welcher allenfalls Hinweise zum Überholmanöver des VW-Fahrers machen kann.

(aargauerzeitung.ch)

Aktuelle Polizeibilder: Selbstunfall mit Auto

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Drei Viertel leben in der Stadt – und die meisten davon in 3-Zimmer-Wohnungen

Drei Viertel der Bevölkerung der Schweiz wohnen im urbanen Raum. Und von ihnen mehr als zwei Drittel in 3- oder 4-Zimmer-Wohnungen. In den Städten leben deutlich mehr ausländische Staatsangehörige und leicht mehr Unverheiratete als anderswo.

Grosso Modo entspricht die Zusammensetzung der Bevölkerung in Städten dem Durchschnitt: 19 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner der 171 untersuchten Städte sind 19 Jahre oder jünger, 63 Prozent sind zwischen 20 und 64 Jahre alt und 18 Prozent gehören …

Artikel lesen
Link zum Artikel