DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bern: Falafel-König zieht an die Länggasse – dort will er mit Flüchtlingen zusammenarbeiten

23.12.2015, 04:3423.12.2015, 07:35
  • Der in Solothurn und Bern bekannte Sami Daher, der in der Berner «Turnhalle» im Kulturzentrum Progr Essen verkauft, suchte lange nach einem Restaurant. Nun wurde er an der Länggasse fündig. Künftig will er seine Falafel im Restaurant Athen an die Hungrigen bringen, wie die «Berner Zeitung» schreibt.
  • Im Mai möchte Daher an der Länggasse aufmachen, bis dahin will er in der Turnhalle weiterfahren. Im Athen will er dann unter anderem mit syrischen Flüchtlingen zusammenarbeiten, um den Schweizern deren Küche näher zu bringen.
  • Daher selbst ist Palästinenser. Er ist seit 35 Jahren in der Schweiz, wo er als Psychiatriepfleger arbeitete und vor allem Menschen aus dem orientalischen Kulturkreis betreute. Er habe sich gut integriert, die Sprache gelernt, auch seine Kultur will er in den Alltag integrieren, wie er gegenüber der BZ sagt. «Seit ich die Pittaria habe, kommen die Leute sozusagen via meine Küche in diese Kultur hinein.» (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alles zur Abstimmung in Bern zur ökologischen Besteuerung von Strassenfahrzeugen
Am Abstimmungssonntag am 13. Februar 2022 erwarten wir nicht nur die Resultate zur nationalen Abstimmung, auch in den Kantonen wird es spannend. Der Kanton Bern stimmt zum Beispiel über eine Änderung der Besteuerung von Strassenfahrzeugen ab.

Die Motorfahrzeugsteuer im Kanton Bern soll zukünftig auf ökologische Faktoren ausgelegt werden. Deshalb soll die Höhe der Abgabe bald nicht mehr nur vom Gewicht, sondern auch vom CO₂-Ausstoss des Fahrzeuges abhängen. Bei Motorrädern sollen künftig Gewicht und Motorenleistung entscheidend sein.

Zur Story