Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Naturschauspiel

Das «Wasser der Geister» macht seinem Namen alle Ehre

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin



Der Minnewanka ist ein Gletscherrandsee im Banff National Park in Alberta, Kanada. Ein anderer Name des Sees lautet «Wasser der Geister». Das verwundert uns nicht, wenn wir diese Fotos betrachten.

PIC BY PAUL ZIZKA/ CATERS NEWS - (PICTURED: Methane gas bubbles underneath Vermillion Lake) - These lakes may look like they are full of winter jewels - but they are actually filled with thousands of FROZEN BUBBLES. Snapped across Banff National Park in Alberta, Canada, the natural wonders are made of highly flammable gas methane. The gas - emitted by bacteria after they consume dead organic matter - is fairly harmless but these bubbles can cause an explosion if lit. Paul Zizka, 35, tracked down the natural phenomenon, which he photographed at Lake Minnewanka, the Vermillion Lake and Abraham Lake. SEE CATERS COPY.  (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC BY PAUL ZIZKA/ CATERS NEWS - (PICTURED: Methane gas bubbles underneath Vermillion Lake) - These lakes may look like they are full of winter jewels - but they are actually filled with thousands of FROZEN BUBBLES. Snapped across Banff National Park in Al

Bild: Dukas/Caternews

Doch das Phänomen, das hier zu sehen ist, hat natürlich nichts mit Geisterkraft zu tun, sondern wurde von Mutter Natur hingezaubert. Die Blasen im gefrorenen See bestehen aus Methangas, das von gewissen Bakterien produziert wird. 

Wie im Märchen

Wer nun denkt, hm, man könnte doch ein Loch in das Eis bohren und das austretende Gas anzünden, dem sei mit diesem Video gezeigt: DUMME IDEE!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Football Porn

Ganz viel Liebe für Pokal und Mitspieler – Football Porn Teil III

Football Porn – das Format für Bilder aus der Welt des Fussballs, die unmöglich im Archiv verstauben dürfen.

23'000 Zuschauer strömen im November 1939 ins Zürcher Hardturm-Stadion. Sie werden Zeuge eines Exploits ihrer Nationalmannschaft, denn die Schweiz schlägt Italien 3:1. Nach vier Jahren und 30 Länderspielen kassiert der amtierende Weltmeister wieder einmal eine Niederlage.

Ende der 90er-Jahre wird in der Schweiz während einigen Wintern eine professionell aufgezogene Hallenfussball-Meisterschaft ausgetragen. 1998 wird der FC St.Gallen in Basel Hallenmeister – mit Hakan Yakin, hier im Zweikampf …

Artikel lesen
Link zum Artikel