Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Naturschauspiel

Das «Wasser der Geister» macht seinem Namen alle Ehre

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin



Der Minnewanka ist ein Gletscherrandsee im Banff National Park in Alberta, Kanada. Ein anderer Name des Sees lautet «Wasser der Geister». Das verwundert uns nicht, wenn wir diese Fotos betrachten.

PIC BY PAUL ZIZKA/ CATERS NEWS - (PICTURED: Methane gas bubbles underneath Vermillion Lake) - These lakes may look like they are full of winter jewels - but they are actually filled with thousands of FROZEN BUBBLES. Snapped across Banff National Park in Alberta, Canada, the natural wonders are made of highly flammable gas methane. The gas - emitted by bacteria after they consume dead organic matter - is fairly harmless but these bubbles can cause an explosion if lit. Paul Zizka, 35, tracked down the natural phenomenon, which he photographed at Lake Minnewanka, the Vermillion Lake and Abraham Lake. SEE CATERS COPY.  (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC BY PAUL ZIZKA/ CATERS NEWS - (PICTURED: Methane gas bubbles underneath Vermillion Lake) - These lakes may look like they are full of winter jewels - but they are actually filled with thousands of FROZEN BUBBLES. Snapped across Banff National Park in Al

Bild: Dukas/Caternews

Doch das Phänomen, das hier zu sehen ist, hat natürlich nichts mit Geisterkraft zu tun, sondern wurde von Mutter Natur hingezaubert. Die Blasen im gefrorenen See bestehen aus Methangas, das von gewissen Bakterien produziert wird. 

Wie im Märchen

Wer nun denkt, hm, man könnte doch ein Loch in das Eis bohren und das austretende Gas anzünden, dem sei mit diesem Video gezeigt: DUMME IDEE!

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

nie da gewesene Dimensionen

Die grösste Solar-Anlage der Welt in Zahlen

Die grösste Solaranlage der Welt hat in der kalifornischen Mojave-Wüste den Betrieb aufgenommen. Die Ivanpah-Anlage wird Energie für 140'000 amerikanische Haushalte produzieren. Sie ist technisches Wunderwerk und Augenschmaus zugleich. 

Auf halber Strecke zwischen Los Angeles und Las Vegas, mitten in der Wüste Mojave, erstreckt sich auf fast neun Quadratkilometern die Solartherm-Anlage Ivanpah.

wird die Anlage ins Netz einspeisen. Genug für 140'000 amerikanische Haushalte. Damit könnte fast die ganze Stadt Zürich, mit ihren 186'765 Haushalten, mit sauberem Strom versorgt werden. 

machen den Zauber möglich. Die computergesteuerten Spiegelflächen – so gross wie Garagentore – nehmen die Stahlen der Sonne auf und …

Artikel lesen
Link zum Artikel