DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kriminalität

Raubmörder von Dulliken nach über 20 Jahren verhaftet

06.06.2014, 11:06

Im Zusammenhang mit einem Raubmord an einem 80-jährigen Mann von 1993 im solothurnischen Dulliken ist der mutmassliche Haupttäter in Serbien festgenommen worden. Die Festnahme erfolgte auf Antrag der Solothurner Staatsanwaltschaft. Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 40-jährigen Serben.

Auslöser für die Festnahme war der Prozess gegen einen 51-jährigen Serben vom Mai dieses Jahres vor dem Amtsgericht Olten-Gösgen. Die Richter verurteilten den Mann wegen Gehilfenschaft zu Mord zu einer achtjährigen Gefängnisstrafe. Das Amtsgericht sah es als erwiesen an, dass der Mann Gehilfe des Haupttäters war, als in der Nacht auf den 1. August 1993 in Dulliken ein allein lebender, 80-jährigen Witwer brutal in dessen Wohnung getötet wurde.

Das Tötungsdelikt galt während Jahren als ungeklärtes Verbrechen. Die Ermittlungen waren zunächst erfolglos geblieben. 2008 nahm die Solothurner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wieder auf. Den entscheidenden Hinweis erhielten die Behörden im August 2011 von einem anonymen Zeugen. In der Folge kamen auch verdeckte Ermittler zum Einsatz. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Seilbahn-Mitarbeiter stürzt von 50-Meter-Stütze in Pontresina – schwer verletzt

Am Mittwoch ist in Pontresina ein Mann bei Wartungsarbeiten von einer Stütze einer Luftseilbahn rund 50 Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Kantonsspital Graubünden geflogen, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Der 59-jährige italienische Angestellte der Diavolezza – Lagalb AG führte am Mittwoch gemeinsam mit drei Arbeitskollegen auf einer Stütze der Pendelbahn Diavolezza Unterhaltsarbeiten durch.

Bei einer angekündigten Durchfahrt der Bahn stürzte der …

Artikel lesen
Link zum Artikel