Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dringende Vermisstmeldung

Zwei Mädchen in Pratteln vermisst

Zwei Schwestern im Alter von 15 und 16 Jahren werden in Pratteln seit vergangenen Samstag vermisst.

Zwei Schwestern verliessen am Samstag, 19. Juli 2014, gegen 18.00 Uhr, die elterliche Wohnung an der Zehntenstrasse in Pratteln. Seither sind die beiden Mädchen unauffindbar und es kann kein Kontakt zu ihnen hergestellt werden. Die genauen Umstände für das Verschwinden sind bislang nicht geklärt. Die Polizei Basel-Landschaft schliesst nach dem derzeitigen Kenntnisstand ein Gewaltverbrechen aus.

Vermisst werden:

Bild

Djordjevic Sonia, 25.12.1998, 160 cm gross, mittlere Statur, dunkelblonde, lange Haare (gefärbt), trägt ein weisses Traineroberteil, Trainerhosen sowie mehrfarbige Turnschuhe (Marke Adidas).  bild: Polizei Basel-Landschaft

Bild

Djordjevic Cristina, 26.11.1997, 160 cm gross, mittlere Statur, blonde, lange Haare (gefärbt), trägt ein schwarzes T-Shirt, weisse Hosen sowie mehrfarbige Turnschuhe (Marke Adidas). bild: polizei basel-landschaft

Personen, welche sachdienliche Angaben über den Aufenthaltsort und Verbleib der Vermissten machen können, werden gebeten, sich mit der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel- Landschaft in Liestal in Verbindung zu setzen, Telefon 061 553 35 35. (whr)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Berner Ermittler zerschlagen internationalen Kokain-Ring

Berner Ermittler haben einen umfangreichen Fall von organisiertem Kokainhandel aufgedeckt. Gegen sieben Männer wird Anklage erhoben. Ihnen wird der Handel mit insgesamt 110 Kilogramm Kokain zur Last gelegt. Das Netzwerk operierte von Holland aus.

Die Kantonale Staatsanwaltschaft für Besondere Aufgaben und die Berner Kantonspolizei kamen den Dealern nach mehrjährigen intensiven Ermittlungen und in Zusammenarbeit mit Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalpolizei auf die Spur, wie es in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel