Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhauses in Roggwil TG



In Roggwil TG ist am Sonntagmorgen das Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Eine Bewohnerin wurde verletzt.

Ein Nachbar bemerkte kurz nach 3.30 Uhr, dass im Mehrfamilienhaus nebenan Rauch austritt, wie die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mitteilte. Er alarmierte die Rettungskräfte und machte die Bewohnerinnen und Bewohner auf das Feuer aufmerksam.

Aktuelle Polizeibilder

Diese konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Eine 64-jährige Bewohnerin musste jedoch mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen und ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser verhindern. Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache wird noch geklärt. (leo/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Thurgau: Mann verursacht Unfall und flieht – Polizei findet ihn 100 Meter weiter schlafend

Auf der Autobahn A1 verursachte in der Nacht auf Samstag ein Mann einen Selbstunfall. Er verlor auf der Überholspur die Beherrschung über sein Fahrzeug und krachte in die Mittelleitplanke. Als das Auto auf dem Pannenstreifen zum Stillstand kam, floh der betrunkene Fahrer.

Der Unfall wurde von anderen Autofahrern gemeldet. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf und die Untersuchung zum Hergang startete, fanden die Beamten den Verursacher 100 Meter von der Unfallstelle entfernt schlafend.

Ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel