DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Millionenschaden nach Brand in Zürcher Alterszentrum – 40 Personen evakuiert

25.06.2015, 15:45

Wegen eines Brandes in einem Alterszentrum in Bülach ZH sind 40 Personen evakuiert worden. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von über einer Million Franken. In Brand geraten war eine Sonnenstore. Weshalb sie Feuer fing, wird noch abgeklärt.

Kurz vor 11.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass im Alterszentrum eine Sonnenstore brenne. Als die Feuerwehr eintraf, brannte ein Balkon im oberen Teil des Hauses lichterloh.

Aus Sicherheitsgründen wurden rund 40 Personen evakuiert, wie die Kantonspolizei mitteilte. Aufgrund des hartnäckigen Feuers sowie den Rauch- und Russschäden entstand ein Sachschaden von über einer Million Franken.

Die Brandursache ist noch unklar und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich untersucht. Die Rettungskräfte waren mit einem Grossaufgebot vor Ort. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bereits der zweite Fall in einer Woche: Wanderer (46) stürzt beim Äscher ab – tot

Ein 46-jähriger Wanderer ist am Donnerstag auf dem Weg vom Äscher zum Seealpsee in Appenzell Innerrhoden tödlich verunglückt. Er stürzte aus noch nicht geklärten Gründen über steiles Gelände ab und konnte nur noch tot geborgen werden. Auf dem gleichen Weg war bereits am Montag eine Berggängerin verunglückt.

Der 46-jährige Mann wanderte zusammen mit einem Kollegen vom Äscher in Richtung Seealpsee, wie die Innerrhoder Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Im Gebiet Äscher/Chobel stürzte er über …

Artikel lesen
Link zum Artikel