Blogs
FragFrauFreitag

Hallo, wie erklärt man Kindern das Wort Liebe (nicht Sex) im Sinne von geliebt werden? Danke :-) Marisa, 34

Liebe erklären? Vergleichsweise dann doch sehr einfach.  
Liebe erklären? Vergleichsweise dann doch sehr einfach.  Bild: Kafi Freitag
FRAGFRAUFREITAG

Hallo, wie erklärt man Kindern das Wort Liebe (nicht Sex) im Sinne von geliebt werden? Danke 
:-) Marisa, 34

04.08.2014, 11:1104.08.2014, 11:26
Kafi Freitag
Folge mir
Mehr «Blogs»

Liebe Marisa 

Vielen Dank für Ihre Frage, die mich einigermassen erstaunt hat. Weil ich es persönlich so viel einfacher finde, einem Kind die zwischenmenschliche Liebe zu erklären, als das schnöde Bedürfnis, dem anderen etwas reinzustecken, resp. sich etwas reinstecken zu lassen, das bisweilen mit der Liebe einhergeht.

Liebe erkennt das Kind, wenn es ihr begegnet. Ein Kind, das in einem halbwegs gesunden Umfeld (gesund im Sinne von unversehrt) aufwächst, erfährt Liebe und wird diese selber auch entwickeln. Es liebt den zerdrückten Stoffhasen, den es einmal bei einer Zugfahrt vergessen hat und der ihm sogleich auch die Bedeutung von «Vermissen» bewusst gemacht hat. Es freut sich auf das Mädchen, dass in der Kita immer stundenlang mit ihm spielt, und hat auch schon das schmerzliche Gefühl nach einem lautstarken Streit mit ebendiesem erlebt.

Liebe lässt sich insofern leicht erklären. Unabhängig vom Alter des Kindes, wird es eine Referenzsituation geben, die man zum Vergleich heranziehen kann. Eine altersgerechte Erklärung nach dem Bedürfnis, welches Sie mit Nachdruck ausklammern, ist dagegen bedeutend anspruchsvoller...

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi.

Fragen an Frau Freitag? ​ 
Hier stellen!



Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog www.FragFrauFreitag.ch Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.ch.



Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (www.FreitagCoaching.ch) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.



Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?

Sälber tschuld! 
Bild
Bild: Kafi Freitag

Mehr zum Thema

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
«Ja, ich bin Jesus Christus» – wie der KI-Jesus in Erklärungsnot kommt
Mit dem KI-Jesus geht der Traum aller frommen Christen in Erfüllung. Wer steckt hinter dem Chatbot und wie hoch ist die Manipulationsgefahr? Unser Autor fühlt dem KI-Jesus auf den Zahn.

Der Traum aller frommen Christen geht in Erfüllung. Jesus offenbart sich ihnen endlich leibhaftig. Sie müssen im Chatbot «Text with Jesus» nur die Frage «Wer bist du?» eingeben und schon bekommen sie eine authentische Antwort des Sohn Gottes:

Zur Story