Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

HIPSTERLITHEATER

Hipsterlitheater

Sechs Produkte für einen sorgenfreien Festivalsommer

Die Open-Air-Saison steht vor der Tür. Und mit ihr die Festivalprobleme. Nachfolgend darum eine Liste nicht ganz ernst gemeinter Hilfsprodukte für ein sorgenfreieres Festivalerlebnis:



TentFinder™
Der praktische GPS-Sender mit App zum Wiederfinden des eigenen Zelts 

In Kombination mit einem im Zelt zurückgelassenen Hardware-Sender, kann mit TentFinder™ nichts mehr schiefgehen. Die mitgelieferte App auf dem Smartphone führt den stockbesoffenen Festivalbesucher nach dem letzten Konzert sicher wieder zum eigenen Zelt zurück. Ausser die Kollegen haben den Sender als lustigen Streich im Zelt eines bärtigen Hells Angel versteckt.

Der Sender kann wahlweise auch an den jeweils betrunkensten Kollegen geheftet werden, um diesen nach Festivalschluss – irgendwo um den Dienstag herum – wieder zu finden. 

Bild

TentFinder™ – Funktioniert auch noch, wenn man doppelt sieht (Shutterstock).

HäGret™
Die Leuchtflüssigkeit zum Wiederfinden des Zelts 

Die preisgünstigere Alternative für orientierungslose Festbesucher ist HäGret™. Der Produktname ist eine Wortkombination aus «Hänsel und Gretel». Die beiden haben's der Geschichte nach mit dem roten Faden vorgemacht. Allerdings ging es Hänsel und Gretel nicht darum, sturzbetrunken das eigene Zelt wieder zu finden. Ihnen ging es darum, wieder aus dem Wald zu finden, nachdem sie eine kranke Altersheimkonditorin kremiert hatten. Hach, gute alte Kindergeschichten. Aber ich schweife ab.

Die im nüchternen Zustand erstellte Leuchtspur zum eigenen Zelt verhindert natürlich kein qualvoll verkatertes Erwachen, aber wenigstens erwacht man im eigenen Zelt. Blöd nur, wenn HäGret™ ein Kassenschlager wird und alle dieselbe Idee hatten. 

Bild

HäGret™ – Bitte nicht einnehmen (Shutterstock).

Bild

HäGret™ – Leuchtspur zurück zum Zelt. Hänsel und Gretel lassen grüssen (Shutterstock).

Hint™ 
Das Hinweisschild gegen stupides Filmen mit dem Handy 

Wir kennen sie alle. Die Smartphone-Regisseure, die das Live-Konzert lieber durch ihren 4x7cm grossen Bildschirm betrachten. Die Bild- und Tonqualität sind wohl mitunter das Schlimmste, das auf eine Harddisk gebrannt werden kann. Und so nehmen einem die Handyfilmer nur die Sicht für ein Video, das sich später kein halbwegs normaler Mensch antun möchte. Nehmen Sie den Handyfilmern mit Hint™, dem praktischen Hinweisschild, ruhig auch einmal die Sicht (für Verletzungen von wütenden Festivalbesuchern übernimmt Hint Ltd. keine Haftung). 

Bild

Hint mit dem Zaunpfahl (Shutterstock).

PhoneGun™ 
Filmende Handys abschiessen

Wenn Hint™ nichts nützt, bleibt noch PhoneGun™ als nützliche Waffe im Kampf gegen nervige Handys, die einem die Sicht versperren. Hat man das Teil mitsamt Schaumgummigeschossen erst einmal aufs Areal geschleust, macht das unentdeckte Abschiessen der filmenden Geräte aus dem Hinterhalt riesigen Spass

Bild

Ein Riesenspass und gleichzeitig ein grosser Dienst an allen genervten Festivalbesucher (Shutterstock).

Bild

PhoneGun™ mit Fadenkreuz (separat erhältlich) (Shutterstock).

EasyPeesy™
Der Partykatheter für unterbruchfreien Konzertgenuss 

50 Prozent der Festivalzeit gehen beim Anstehen vor hässlichen ToiToi-Toiletten drauf. Bei Frauen sind es 98 Prozent. Ein gut versteckter Katheter sorgt für einen unterbruchfreien Konzertgenuss der Lieblingsband. Und das tolle Gefühl, einfach mitten unter den Feiernden loszulassen, ersetzt so manche Partydroge. Der am Körper angebrachte Beutel wärmt den Festivalbesucher noch für Stunden, wenn die Temperaturen nachts fallen. Der ganz eingefleischte Fan wählt FestivalDiaper™ – die supersaugfähige Erwachsenenwindel. Das Bild dazu wird Ihnen hiermit höflich erspart. 

Bild

Einfach entspannt feiern (Shutterstock).

CommuniCan™
Zur besseren Verständigung vor der lauten Konzertbühne

Okay, zugegeben, das sind einfach zwei Büchsen und eine Schnur.

Bild

Bildlegende: Zwei Büchsen. Verbunden durch eine Schnur. Ist das jetzt angekommen? Manchmal brauchen Bilder echt keine Legende (Shutterstock).

Bild

Simone und François (Shutterstock).

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihunds. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich.

Rafi Hazera auf Twitter
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Bild: Rafi Hazera geniesst den Frühling mit seinen Freunden sowie seiner Trainerhose.

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Donald 22.05.2014 19:37
    Highlight Highlight Oder man könnte auch die Eigenschaft zu Hause lassen, dass man sich ab allen anderen aufregt. Dann bräuchte man die meisten dieser Produkte nicht. Leben und leben lassen, besonders inmitten zehntausender Menschen.
  • Canoto 20.05.2014 20:26
    Highlight Highlight CommuniCan: Nicht zu verwechseln mit PraktiCan
  • Perch 18.05.2014 22:18
    Highlight Highlight Wo erhält man die PhoneGun? Konnte sie nirgends finden.
    • Hotblack Desiato 19.05.2014 00:30
      Highlight Highlight Such nach "Nerf Gun"....

Hipsterlitheater

Ebola-Massenpanik!

Boulevardmedien und Pharmaindustrie gefällt das. 

Artikel lesen
Link zum Artikel