DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cross wer?

957 Millionen Dollar für ein Spiel, das keiner kennt



Crossfire, Videogame, Südkorea

«Crossfire» erinnert stark an «Counter Strike». Bild: Z8Games

Aktuelle Umsatzzahlen der Game-Industrie zeigen ein hierzulande völlig unbekanntes Spiel an der Spitze. Mit fast einer Milliarde Dollar Umsatz für 2013 holt sich der südkoreanische Multiplayer-Shooter «Crossfire» die Krone für den erfolgreichsten Gratis-Titel der Welt.

Publisher Tencent, der hinter «Crossfire» steht, besetzt auch gleich den zweiten Platz. Das besonders im E-Sport populäre «League of Legends» spülte 624 Millionen Dollar in die Kasse. Das grosse Geld macht die Firma mit kostenpflichtigen Zusatzinhalten. (pru)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Projekt Tango

Google stellt Smartphone vor, das die Welt in 3D erfasst

Googles Abteilung für fortgeschrittene Technologien (ATAP) forscht an mobilen Geräten, die ihre Umgebung so erfassen, wie Menschen es tun. Hierzu scannen drei Kameras laufend die Umgebung in 3D. Konkret machen sie mehr als 250'000 Messungen pro Sekunde. Aus diesen Daten errechnet das Smartphone in Echtzeit den dreidimensionalen Raum.

Google hat nun den ersten Prototypen vorgestellt. Bislang können sich erst App-Entwickler um eines der 200 Testgeräte bewerben. Das Smartphone …

Artikel lesen
Link zum Artikel