Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
google tv, android tv

Bild: The Verge

Der Kampf ums Wohnzimmer geht weiter

Trotz Flop mit Google TV kommt nun Android TV



Als Google seine Softwareplattform für Set-Top-Boxen vor vier Jahren vorstellten, war die Hoffnung gross. Es hätte die Symbiose aus Fernsehen, Internet, und Apps werden sollen. Stattdessen fristet Google TV auch nach mehreren Updates ein Randdasein.

Google scheint das Fernsehprojekt aber noch nicht aufgegeben zu haben. Der US-Techblog The Verge will erfahren haben, dass der Suchriese demnächst einen Neustart unter dem Namen Android TV plant. 

google tv, android tv

Bild: The Verge

Was auf den ersten Blick klingt, wie die bisherige Version, soll ganz anders werden. Man versuche nicht mehr, das Smartphone für Fernseher zu werden, sondern konzentriere sich auf wenige Kernkompetenzen, schreibt «The Verge».

Sagen Sie dem Fernseher, wo's lang geht

Die Menüführung wurde durch Karten simplifiziert und neben einer Fernbedienung lässt sich Android TV auch mit der Stimme steuern. Langes Suchen nach dem gewünschten Inhalt soll nie mehr als drei Klicks oder Sprachbefehle entfernt sein.

google tv, android tv

Ob es für die Spiele einen zusätzlichen Controller gibt, ist noch nicht bekannt. Bild: The Verge

Google sei laut «The Verge» bereits mit zahlreichen Entwicklern im Gespräch, um Apps und Games auf die Plattform zu bringen. Die Screenshots verraten neben der Hauseigenen Software bereits eine Reihe von Apps von Drittanbietern, wie Netflix, Hulu und diverse Spiele.

google tv, android tv

Diverse Apps und Games wurden bereits für Android TV entwickelt. Bild: The Verge

Wie sich Android TV, gegen die Konkurrenz wie den kürzlich vorgestellten Amazon Fire TV oder den eigenen Streaming-Stick Chromecast schlägt, wird sich zeigen. Spätestens die Entwicklerkonferenz Google I/O Ende Juni in San Francisco dürfte neues Licht auf das Projekt werfen. Um für die Schweiz interessant zu werden, müsste Google aber erst die Film- und Serien-Angebote auch bei uns verfügbar machen.

Via The Verge

Weiterlesen zum Thema Google

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Hilferuf: Corona-Leugner attackieren Spital Schwyz mit negativen Google-Bewertungen

Das Spital Schwyz wandte sich letzte Woche mit einem emotionalen Video-Appell an die Bevölkerung und bat darum, die Hygienemassnahmen einzuhalten. Das passte den Corona-Leugnern nicht und sie fuhren die Krallen aus: in Form von negativen Google-Rezensionen.

Weil die Infektionszahlen des Kantons Schwyz in den letzten Wochen rasant anstiegen, hatte sich das Spital Schwyz mit einem Youtube-Video an die Bevölkerung gewandt.

Der Chefarzt der Inneren Medizin und die Spitaldirektorin rufen die Schweizerinnen und Schweizer dazu auf, die Corona-Massnahmen einzuhalten. Es sei wichtig, dass die Bevölkerung jetzt reagiere. Der Corona-Ausbruch in Schwyz sei einer der schlimmsten in ganz Europa.

Der Zentralschweizer Hilferuf schallte bis über die Landesgrenzen …

Artikel lesen
Link zum Artikel