Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Apple veröffentlicht iPhone-Update mit lang erwartetem Feature

iOS 11.4 bringt endlich «Nachrichten in iCloud». 



Apple hat am Dienstagabend neue Software veröffentlicht:

Eine knappe Woche vor der erwarteten Vorstellung von iOS 12 auf der Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple zwei seit längerem aufgeschobene Funktionen für iOS 11 nachgereicht. Diese waren bereits im vergangenen Jahr vorgestellt worden.

iOS 11.4 bringt:

«Nachrichten in iCloud speichert – wahlweise – sämtliche iMessage- und SMS-Nachrichten auf Apples Servern. Dies soll, ähnlich wie die iCloud-Fotomediathek, lokalen Speicherplatz freiräumen, da die Daten dann nur noch bei Bedarf lokal nachgeladen werden statt dort kontinuierlich zu liegen – und so bislang schnell mehrere GByte an Platz einnehmen, wenn man diese langfristig aufbewahren möchte.»

quelle: heise.de

Bild

screenshot: watson

Wie Apple am Dienstag mitteilte, soll der Smart-Lautsprecher HomePod ab dem 18. Juni in Deutschland, Frankreich und Kanada erhältlich sein. 

Mit watchOS 4.3 hatte es bereits Ende März ein grosses Update für die Apple Watch gegeben. Das jüngste Update beinhaltet kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Wie immer gilt: Vorsichtige User warten noch mit der Installation ab, bis verlässliche Erfahrungsberichte vorliegen.

(dsc)

Die kurze Lebensdauer von Strumpfhosen

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apple verkauft nun alle iPhones ohne Ladegerät und Kopfhörer. Die Reaktionen sind köstlich

Apple hat das iPhone 12 vorgestellt und es erinnert frappant an die iPhones 4 und 5. Die neuen Modelle kosten 779 bis 1589 Franken. Netzteil und Ohrhörer müssen neu separat gekauft werden – auch bei älteren Modellen. Die Reaktionen.

Apple verkauft ab sofort alle iPhone-Modelle ohne Netzteil und Ohrhörer in der Verpackung, also auch ältere Modelle wie das iPhone 11, XR oder SE. Auf der Webseite schreibt der Konzern: «Als Teil unserer Bemühungen, unsere Umweltziele zu erreichen, kommt das iPhone ohne Netzteil und EarPods. Verwende bitte ein vorhandenes Apple Netzteil und vorhandene Kopfhörer oder kaufe dieses Zubehör separat.»Apple sagt, das schone die Umwelt, weil Apple-User bereits zwei Milliarden alte Netzteile …

Artikel lesen
Link zum Artikel