Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Konzeptstudie: So ähnlich könnte das neue iPhone mit 4,7-Zoll-Display und in Phablet-Grösse mit 5,5-Zoll-Screen aussehen. Bild: Federico Ciccarese

4,7 und 5,5 Zoll

Warum Apple erstens ein grösseres und zweitens ein noch grösseres iPhone braucht



Die Spatzen pfeifen es seit Wochen von den Dächern: Das neue iPhone wird zwei Schuhnummern grösser als gehabt. Statt eines kleinen 4-Zoll-Displays dürfte im iPhone 6 ein 4,7 Zoll grosses Display verbaut werden. Davon geht nun auch die Nachrichtenagentur Reuters aus. Zum Vergleich: Die Top-Smartphones von Samsung, Sony oder Nokia sind seit längerem zwischen 4,5 und 5 Zoll gross.

Bild

iPhone und Galaxy im Grössenvergleich. Bild: 9to5mac.com

In den Läden dürfte das neue iPhone wie gewohnt im Herbst auftauchen. Laut Reuters läuft die Produktion des 4,7 Zoll grossen und extrem dünnen Displays schon im Mai an. Fabriziert würden die Touchscreens von Japan Display, Sharp und LG aus Südkorea.

Bild

Das neue iPhone in einer Foxconn-Fabrik? Das Foto tauchte vor einigen Tagen auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo auf.

Bild

Eine angebliche Skizze des neuen iPhone. Frappant sind die abgerundeten Ecken. Bild: macotakara.jp

Ein Phablet von Apple?

Nur ein neues iPhone ist vielleicht nicht genug: Das ebenfalls erwartete Apple-Phablet – ein 5,5-Zoll-Smartphone in Übergrösse – werde etwas später produziert, heisst es weiter. Angeblich haben die Zulieferer mühe, das von Apple gewünschte, extrem dünne Display in dieser Grösse zu fertigen. Das dünne Display ermöglicht ein noch schlankeres Smartphone, das deshalb auch iPhone Air heissen könnte.

«Ausser Apple haben alle führenden Smartphone-Hersteller rund 6 Zoll grosse Phablets im Angebot.»

Apple und grosse Smartphones? Was so gar nicht zusammenpassen will, ist durchaus plausibel: Der japanische Touchscreen-Hersteller Japan Display – ein Gemeinschaftsunternehmen von Sony, Toshiba und Hitachi – hat vergangene Woche ein 5,5 Zoll grosses hochauflösendes Display für Highend-Smartphones vorgestellt, berichtet der Tech-Blog Engadget. Da Apple Kunde von Japan Display ist, kann man eins und eins zusammenzählen. Ob sich Apple-Chef Tim Cook wirklich für ein oder gar zwei grössere iPhone-Modelle entschieden hat, ist natürlich noch unklar.

Warum das iPhone grösser wird

Der Smartphone-Markt in Europa und den USA ist gesättigt und Apple verliert schleichend Marktanteile an die Konkurrenz. Am Mittwoch wurde bekannt, dass nun auch die iPhone-Hochburg Schweiz an Android gefallen ist. Apple könnte daher versucht sein, mit einem grösseren iPhone den boomenden asiatischen Markt zu erobern. 

Gerade in Südkorea und Hongkong können Smartphones nicht gross genug sein. Apple hat sich diesem Trend bislang verweigert, kann sich aber wohl nicht mehr länger gegen den Markt stemmen. Mitte 2013 ist man in China auf rund fünf Prozent Marktanteil abgerutscht. Der Versuch mit dem etwas günstigeren Plastik-iPhone 5C neue Kunden zu gewinnen, ist bislang gescheitert. 

Bild

Das iPhone 5C (grüne Linie) verkauft sich nicht nur bei uns, sondern auch in China weit schlechter als das iPhone 5 (schwarz) und 5S (blau). Grafik: Business Insider

Nebst Samsung aus Südkorea geben in Asien chinesische Hersteller wie Lenovo, ZTE und der neue Überflieger Xiaomi den Ton an. Sie bedienen mit grossen Smartphones schon seit längerem den Geschmack der asiatischen Kunden.

Phablets verbinden die Vorteile grosser Smartphones und kleiner Tablets. Wer sich nur ein Gerät leisten kann oder will, greift daher oft zu einem solchen Allround-Gerät. Da Phablets auch im Westen immer populärer werden und klassischen Smartphones sowie kleinen Tablets Marktanteile streitig machen, ist ein grösseres iPhone wohl nur eine Frage der Zeit.

Anteil Phablets weltweit (oben) und in Südkorea (unten)

Bild

Weltweit hatten Phablets mit einem Display von 5 bis 6.9 Zoll (grüner Balken) Mitte 2013 sieben Prozent Marktanteil. In Südkorea, das dem Westen bei neuen Technologietrends oft voraus ist, betrug ihr Anteil bereits 41 Prozent.  Grafik: Flurry Analytics

Je schneller das mobile Internet, desto beliebter sind Phablets

Insbesondere Südkorea und Hongkong bieten im Vergleich zur Schweiz seit Jahren eine bessere Abdeckung mit schnellem WLAN und mobilem Internet in öffentlichen Verkehrsmitteln. Südkoreaner schauen daher unterwegs weit häufiger Filme und Videos auf ihren mobilen Geräten – hauptsächlich auf Phablets.

Je intensiver ein Smartphone genutzt wird, insbesondere für Videos und Filme in Full-HD, desto eher lohnt sich ein grosses Display, sprich ein Phablet. Laut Swisscom verschlingt YouTube schon jetzt die Hälfte des mobilen Datenvolumens – Tendenz steigend. Da immer mehr Schweizer ein Flatrate-Abo haben, die Abdeckung mit mobilem Internet besser wird und entsprechend mehr Videos unterwegs gestreamt werden, dürfte sich der Trend zu grossen Displays akzentuieren. 

Ein Apple-Phablet würde wohl die Verkäufe des iPad Mini kannibalisieren. Doch das ist für Apple weit besser, als Kunden an die Phablets der Konkurrenz zu verlieren.

Bild

Grössenvergleich: iPhone (4 Zoll), Nexus (5 Zoll), Nokia Lumia (6 Zoll) Bild: allthingsd.com

Umfrage

Welches iPhone würden Sie kaufen?

  • Abstimmen

307

  • 4-Zoll-Modell28%
  • 4,7-Zoll-Modell54%
  • 5,5-Zoll-Modell17%

Weiterlesen zum Thema iPhone

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

89
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

7
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

153
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

89
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

7
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

153
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Tom 03.04.2014 12:45
    Highlight Highlight Wär gut für Apple weil ich dann auch noch eine Handtasche kaufen würde.
  • wunderfitz 03.04.2014 11:07
    Highlight Highlight Bin gar nicht der Meinung mit 4". Das Lumia 925 hat die optimale Grösse.
    Es ist wesentlich besser lesbar als das I-Phone.
    • Oliver Wietlisbach 03.04.2014 11:29
      Highlight Highlight Geht mit gleich. Nutze immer grössere Smartphones mit 4,5 bis 5-Zoll-Display – aktuell das Nokia Lumia 925 und HTC One XL – und verzichte dafür auf ein Tablet. Aber jedem das seine.
  • belzig 03.04.2014 10:43
    Highlight Highlight ist wünschenswert
  • scream 03.04.2014 10:25
    Highlight Highlight Ich finde das die 4" eigentlich genügen. Evtl. Gleiche grösse wie beim iPhone 5 aber der Bildschirm noch mehr an den Rand. Dann ist aber wirklich genug. Zudem sollte man auch nicht vergessen, dass der Bildschirm der Akkufresser Nr. 1 ist. Und mein iPhone füllt schon so die ganze Hosentasche.
  • mrgoku 03.04.2014 09:14
    Highlight Highlight 4" ist sowas von ausreichend! ist so schon genug gross für eine Hosentasche. Man kriegt die heutigen Geräte kaum mehr verstaut ohne dass man eine Handtasche dabei hat. Als Mann kommt das sicher gut an...
    • Oliver Wietlisbach 03.04.2014 10:11
      Highlight Highlight Offenbar wollen auch viele watson-User ein grösseres iPhone...
      Benutzer Bild

Apple verlangt 1000 Dollar für einen Ständer – und die Reaktionen sind köstlich

Was braucht man zu einem 5000 Dollar teuren Apple-Display? Einen Ständer ...

Am Montag hat Apple neben vielen Software-Neuerungen einen neuen Profi-Rechner namens Mac Pro vorgestellt, zusammen mit einem neuen Profi-Display.

Zum Superbildschirm, der keine Wünsche offen lässt und 4999 Dollar kostet, gibt's separat einen Ständer im Angebot. Und der kostet weitere 999 Dollar.

Allein der Ständer kostet also so viel wie ein iPhone XS. Als dies auf der Bühne in San Jose verkündet wurde, ging ein unüberhörbares Raunen durch die Menge ...

Im Hands-on-Bereich nach der Keynote wurde …

Artikel lesen
Link zum Artikel