DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Apple hat seine diesjährigen iPhone-Modelle vorgestellt. Gute Nachricht für digitale Nomaden: Die Akkuleistung wurde laut Ankündigung deutlich gesteigert.
Apple hat seine diesjährigen iPhone-Modelle vorgestellt. Gute Nachricht für digitale Nomaden: Die Akkuleistung wurde laut Ankündigung deutlich gesteigert.
screenshot: apple.com

Apple präsentiert das iPhone 13 – das sind die wichtigsten Fakten (und Preise)

Apple hat an seinem «Special Event» neue Hardware präsentiert. watson hat den Live-Stream gezeigt und fasst die Tech-News zusammen.
14.09.2021, 15:1616.09.2021, 06:02

Was kosten die neuen iPhones in der Schweiz?

Apple Schweiz hat die Preise kommuniziert.*

  • iPhone 13 Mini 128 GB: 799 Franken
  • iPhone 13 Mini 256 GB: 899 Fr.
  • iPhone 13 Mini 512 GB: 1143 Fr.
  • iPhone 13 128 GB: 879 Fr.
  • iPhone 13 256 GB: 999 Fr.
  • iPhone 13 512 GB: 1243 Fr.
  • iPhone 13 Pro 128 GB: 1129 Fr.
  • iPhone 13 Pro 256 GB: 1249 Fr.
  • iPhone 13 Pro 512 GB: 1493 Fr.
  • iPhone 13 Pro 1 TB: 1737 Fr.
  • iPhone 13 Pro Max 128 GB: 1229 Fr.
  • iPhone 13 Pro Max 256 GB: 1349 Fr.
  • iPhone 13 Pro Max 512 GB: 1593 Fr.
  • iPhone 13 Pro Max 1 TB: 1837 Fr.

* Die iPad-Preise folgen weiter unten.

Die wichtigsten News und Ankündigungen

Liveticker: Apple-Keynote vom 14. September 2021

Schicke uns deinen Input
20:20
Das wars dann!
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit 🙏

Die Schweizer Preise werden so schnell wie möglich in diesem Artikel nachgeliefert.
(sobald sie von Apple kommuniziert werden)

Für ein vorläufiges Fazit schliesse ich mich hier an:
20:17
Überraschung beim Preis!
Apple belässt die diesjährigen Pro-Preise bei den Vorjahrespreisen. Allerdings handelt es sich dabei nur um die Einstiegspreise 😱
Die neue US-iPhone-Preispalette:
Bestellung aller neuen Geräte sei ab Freitag, 17. September, möglich.
Die Auslieferung soll ab dem 24. September erfolgen.

PS: Das iPhone SE und das iPhone 11 bleiben im Handel. Spar-Tipp! 😉
20:10
Die Monsterkamera kommt
Das iPhone 13 Pro und 13 Pro Max punkten mit der Kameraleistung. Das Hauptkamerasystem (auf der Rückseite) umfasst ein neues 77mm-Tele mit Dreifach-Zoom, eine neue Ultra-Wide-Kamera und eine neue Wide-Kamera.

Interessant für ambitionierte iPhone-Fotografen:
- Ultra-Wide-Kamera ermöglicht Makroaufnahmen.
- Dreifach Zoom für Video und Foto. Bisher gabs maximal 2x (optischen Zoom).
- Eine neue Hautfarbenerfassung soll die bessere Ausleuchtung von Gesichtern ermöglichen.
- Neue Kamera-Modi versprechen automatisch bessere Bilder.
20:00
Damit sind wir beim iPhone 13 Pro ...*
... und selbstverständlich gibts auch ein noch grösseres iPhone 13 Pro Max.

... und der Frage, wer kann das bezahlen?
Der Star ist das neue Display – dieses wurde massiv verbessert. Super Retina XDR mit neuem OLED-Panel. 1000 Nits maximal. Erstmals ProMotion mit bis zu 120 Hertz (Hz) dynamische Bildrate.

Die Bildschirmdiagonalen betragen 6,1 und 6,7 Zoll – wie bei den Vorgänger-Pro-Modellen, dem iPhone 12 Pro und dem 12 Pro Max.

Das Gehäuse ist aus rostfreiem Edelstahl.
Hinten hats 3 Kameras. Und ja, der Kamera-Bump ist weiterhin da.

Angetrieben werden die teuersten neuen iPhones vom neuen Apple-Chip A15 Bionic, der auch im günstigeren iPhone 13 und iPhone 13 Mini steckt.

Erhältlich sind die Pro-Modelle in den Farben Graphit, Gold, Silber und «Sierra Blue».
19:56
Und die Preise?
Das iPhone 13 gibts ab 799 US-Dollar, das neue Mini ab 699 Dollar.
Gut zu wissen:
Für das iPhone 13 Mini verspricht Apple anderthalb Stunden mehr Akkulaufzeit (als beim Vorgänger). Für das iPhone 13 zweieinhalb Stunden mehr Ausdauer.
19:54
Die 5G-Offensive geht weiter
Apple verspricht noch schnellere 5G-Mobilfunkverbindungen, in noch mehr Ländern und Regionen (60). Kurz werden die Partner-Provider eingeblendet ...
Bis Ende Jahr sollen es 200 Provider sein.
19:48
Verbindungsprobleme 😱
Schreckmoment an der Homeoffice-Front:
Plötzlich stockt der Ton, dann geht gar nichts mehr ...
Zum Glück nur ein kurzer Ausfall.
Wir sind zurück. Und es läuft ein Promo-Video für die neue Super-Duper-Kameraleistung. Der «Cinematic Mode» – ein neuer Modus für Videoaufnahmen. Damit sollen alle iPhone-Filmer zu Höchstleistungen gebracht werden.
19:42
Da ist es, das beste iPhone ever!!!!!*
* Da sind die Pferde ein bisschen durchgegangen mit Tim Cook. Wer will es ihm verdenken. Doch zurück zu den Fakten:

Das iPhone 13 kommt in diversen Farben.
Es hat einen grösseren Akku an Bord.
Und ein helleres Display (bis zu 800 Nits), das angeblich weniger Strom verbraucht als die bisherigen Displays. Apple nennt das Neue Super Retina XDR.

Angetrieben wird das iPhone 13 von der neusten Chip-Eigenentwicklung: A15 Bionic.

Und es gibt auch bereits die Bestätigung für ein neues Mini-iPhone.

Breaking News: Die Notch sei 20 Prozent kleiner geworden.
19:37
Irgendwas mit Fitness ...
Das ging jetzt so schnell, das dem watson-Redaktor sogar der Screenshot missglückte 🙈
Schnell bei der Konkurrenz gespickt:
Apples Abodienst für Workouts und Fitness wird aufgemotzt.
Und «Fitness+» wird neu auch in der Schweiz erhältlich sein.

Künftig gibt's mit Pilates einen neuen Sport sowie geführte Meditationen. Sicher eine gute Idee in diesen anstrengenden, schwurbligen Zeiten.
19:25
Apple Watch Series 7
Das ist die neue Smartwatch der Kalifornier.
Die Gerüchte, dass es ein kantiges Design gebe, haben sich nicht bewahrheitet.
Das Display ist grösser als beim Vorgängermodell, der Series 6.

Die Bedienknöpfe sind grösser und das Display wird bis in die Ecken ausgenutzt. Dadurch passt laut Apple 50 Prozent (!) mehr Text aufs Display.
watchOS 8 kommt mit neuen Features für Velo-Fans. Praktisch für Mountainbiker: Neu werden Stürze erkannt und die Apple Watch kann notfalls Hilfe rufen.

Umweltschonend: Das verbaute Aluminium sei komplett recycelt, ebenso die seltenen Erden in den Magneten.

Und die Preise?
Das neue Modell gibts ab 399 Dollar.
Was ist mit der Verfügbarkeit?
Laut Apple «später in diesem Herbst» – also keine Vorbestellung ab sofort.

Alle neuen Features im Überblick:
(Screenshot: apple.com)
19:19
iPad Mini erhält komplettes Redesign
Apple hat das kleinste iPad überarbeitet und aufgemotzt.
Das Design der 6. Generation ist kantig, der Touch-Screen (8,3 Zoll statt wie bisher 7,9 Zoll) wirkt fast randlos. Apple spricht von «All Screen Design».

Neues Display im Apple-PR-Sprech: Liquid Retina. Soll heissen: sehr scharf. 🔥
Der Fingerabdruck-Scanner (Touch-ID) ist in den Einschalt-Knopf am oberen Gehäuserand integriert.

Auch die Kameras werden aufgemotzt (vorne mit 12 Megapixel und Center Stage.

Das neue iPad Mini kommt mit 5G. Es hat wie die Pro-Modelle einen USB-C-Anschluss an der Unterseite und dadurch direkten Zugriff auf diverses Zubehör (SSD etc.).

Preis: ab 499 US-Dollar. Verfügbarkeit: ab nächster Woche.

Die Schweizer Preise folgen, sobald sie Apple kommuniziert hat. 😉

19:11
Ein neues Einsteiger-iPad
Das iPad 9 könnte man sagen.
Apple nennt es: «das neue iPad.»

Optisch gleicht es dem Vorgängermodell.
Angetrieben wird es vom Apple-Chip A13, der aus dem iPhone 11 stammt.

Die Frontkamera (12 Megapixel, Ultrawide) beherrscht nun auch «Center Stage». Damit kann man sich in FaceTime «verfolgen» lassen, um besser im Bild zu sein.
Preis: ab 329 US-Dollar. Für Schulen noch günstiger.
Kann ab sofort bestellt werden, soll nächste Woche ausgeliefert werden.

Gut für bisherige User: Altes Zubehör inklusive Smart Keyboard funktioniert weiter.
19:06
Streaming
CEO Tim Cook wirbt für Apple TV+, den hauseigenen Streamingdienst.
Dieser habe innert zwei Jahren 35 Prime-Time-Emmy-Nominierungen erhalten.
Es soll einige neue Inhalte geben. Mehr dazu in Kürze.
19:02
Fahrstuhlmusik, aber dann ...
... pünktlich um 19 Uhr legten die Kalifornier los.
Aber nicht direkt aus dem Apple Park in Cupertino. Nicht das übliche Vorgeplänkel.

Sondern ein musikalisches Intro aus der Wüste ...
18:53
Die Stunde der Scherzkekse
Die Spannung bei den hartgesottenen, äh, Apple-Fans steigt ins Unermessliche.
Derweil schlägt bei Twitter die Stunde der Last-Minute-Scherzkekse ...

18:50
Die Schweiz steht Schlange?
Wie vor den Impfzentren werden sich in Kürze auch wieder vor den Apple-Stores lange Menschenschlangen bilden. Meint zumindest dieser Cartoonist 😅

18:39
Der Hashtag
Trending bei Twitter: Natürlich der Hashtag zur Apple-Show. #AppleEvent

Spoiler: Es wird ganz sicher «amazing»!

Was kosten die neuen iPads in der Schweiz?

  • iPad WiFi 64 GB: 359 Franken.
  • iPad WiFi 256 GB: 529 Fr.
  • iPad WiFi Cellular 64 GB: 499 Fr.
  • iPad WiFi Cellular 256 GB: 669 Fr.
  • iPad Mini WiFi 64 GB: 549 Franken.
  • iPad Mini WiFi 256 GB: 719 Fr.
  • iPad Mini WiFi Cellular 64 GB: 719 Fr.
  • iPad Mini WiFi Cellular 256 GB: 889 Fr.

Wo kann ich die Apple-Show sehen?

Heute war Apples wichtigster Tag im Jahr. Die Kalifornier präsentierten ihr 2021er-iPhone. Wobei wie in Vorjahren mit unterschiedlich teuren Modellen zu rechnen war. Und dazu gab es noch weitere Hardware-Neuerungen.

Wann beginnt die Keynote?

Am Dienstag, 14. September, um 19.00 Uhr (MESZ). Voraussichtliche, bzw. geschätzte Dauer: 90 Minuten.

Anzumerken ist, dass es sich nicht um einen traditionellen Eröffnungsanlass (Keynote) vor Publikum handelt. Coronabedingt wird Apples diesjähriger Special Event zum iPhone (wie schon 2020) nur online übertragen. Dazu passt auch das offizielle Motto: «California Streaming».

Was wird Apple präsentieren und ankündigen?

Sicher das iPhone 13 – in vier Ausführungen (siehe unten).

Und mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit die nächste Smartwatch-Generation, die Apple Watch Series 7. Laut Medienberichten steht dabei die grösste Design-Änderung seit der Markteinführung im Frühjahr 2015 an. Die Watch soll demnach einen flacheren Bildschirm und kantigere Ränder statt der bisher stark abgerundeten Ecken bekommen.

Gerüchten zufolge soll auch eine neue Generation der populären Bluetooth-Ohrstöpsel vorgestellt werden: Die AirPods 3 sollen der «Pro»-Ausführung optisch nahe kommen, jedoch auf Funktionen wie aktive Geräuschunterdrückung (ANC) zugunsten eines niedrigeren Preises verzichten.

Was ist neu beim iPhone 13 und wie sieht es aus?

Das iPhone 13 werde äusserlich weitgehend das Design der aktuellen Reihe beibehalten, berichtete der für Bloomberg schreibende Techjournalist Mark Gurman, der über zuverlässige Informationsquellen bei Apple verfügt. Die Aussparung («Notch») für Kameras und Sensoren zur Gesichtserkennung am oberen Displayrand solle kleiner werden.

Laut den Gerüchten und Leaks gibts insgesamt vier iPhone-Modelle: Mini, Normal, Pro und Pro Max.

Technische Verbesserungen soll Apple insbesondere bei der Kameraleistung und beim Display vornehmen.

Die teuren iPhone-Pro-Modelle sollen erstmals eine Version mit einem Terabyte Speicherkapazität bekommen, prognostiziert der bekannte Branchenanalyst Ming-Chi-Kuo.

Apropos «One More Thing»: Integriert Apple eine Notruffunktion ins iPhone 13, die über Satellitenverbindung läuft und darum auch dort funktioniert, wo man keinerlei Mobilfunkempfang hat? Spätestens gegen 21 Uhr, wenn heute Abend die Keynote enden dürfte, wissen wir mehr.

Das wars schon?

Überraschungen sind nie auszuschliessen, wie vorangegangene Special Events gezeigt haben.

Als sicher gilt, dass Apple zusätzlich zu neuer Hardware die Release-Daten seiner neuen Betriebssysteme verkündet.

Kurz vor dem Verkaufsstart der neuen iPhones und Co. dürfte Apple wie in Vorjahren die endgültigen Versionen von iOS 15 und iPadOS 15 sowie watchOS 8 und tvOS 15 veröffentlichen, schreibt t3n.de. «Der Start von macOS 12 Monterey dürfte derweil eher im Laufe des Oktobers erfolgen. Dann dürfte Apple auch neue Macbook Pros und weitere macOS-Hardware im Zuge eines weiteren Events präsentieren.»

Mit Material der Nachrichtenagentur SDA

Dieser iPhone-Bug ist genial praktisch

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie Apple Geschichte schrieb

1 / 25
Wie Apple Geschichte schrieb
quelle: ap/ap / marcio jose sanchez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Macbook Air (M1) im Hands-on

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Hände weg von iOS 15! Darum sollten iPhone-User mit dem Update warten

Am Montag hat Apple neue Software für Hunderte Millionen iPhones und iPads veröffentlicht. Das Problem: Die umstrittene Überwachung der User auf den Geräten selbst ist nicht vom Tisch.

Eigentlich wäre die Entscheidung, das iPhone auf die neuste Software zu aktualisieren, ein «No-Brainer». Doch dieses Jahr ist alles anders. Und das ausgerechnet mit iOS 15. Einem Update, das knackige «Privacy»-Features verspricht.

Wo ist der Haken? Apple stand bekanntlich kurz davor, höchst fragwürdige Überwachungsfunktionen in seine Betriebssysteme iOS 15 und iPad OS 15 zu integrieren. Praktisch im letzten Augenblick – nach massiven Bedenken und weltweiten Protesten – krebsten die …

Artikel lesen
Link zum Artikel