DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Laut Apple-Quellen soll iOS 10 das bisher grösste Update sein, das der Tech-Konzern je für sein mobiles Betriebssystem herausgegeben hat.
Laut Apple-Quellen soll iOS 10 das bisher grösste Update sein, das der Tech-Konzern je für sein mobiles Betriebssystem herausgegeben hat.
bild: screenshot

Für iPhone- und iPad-User: Apple veröffentlicht «Public Beta» von iOS 10 – jetzt downloaden

07.07.2016, 19:4508.07.2016, 08:55

Alle Nutzer von iPhones, iPads oder iPods (Touch) aufgepasst: Seit Donnerstagabend steht die erste «Public Beta»-Version von iOS 10 zum Download bereit. Das heisst, man muss kein registrierter Entwickler sein, um sich ein erstes Mal auf der neusten Version des mobilen Betriebssystems ordentlich umzuschauen und reinschnuppern zu können.

Experimentierfreudige seien gewarnt: Zwar dürfen sie sich auf eine ganze Menge neuer Features freuen, müssen aber gleichzeitig mit gewissen Risiken umgehen. Es wird empfohlen, vor dem Download eine Sicherheitskopie sämtlicher Daten und Dateien zu erstellen und die Installation auf dem Zweit- oder Dritt- statt dem Erstgerät vorzunehmen.

So kann die Installation der «Public Beta» mit einer plötzlichen, generellen Instabilität des Gerätes einhergehen. Auch ist es möglich, dass sich der Akku deutlich schneller entleert.

Das bietet das neue Apple Maps mit iOS 10
Das sind die absolut besten Features von iOS 10
    Apple
    AbonnierenAbonnieren

Du willst herausfinden, ob dein iPhone, dein iPad oder dein iPod kompatibel ist? Hier lang.

Einen detaillierten Beschrieb, wie du zur «Public Beta» kommst, haben die Kollegen von «redmondpie.com» aufbereitet. Step by Step: Hier lang.

Zum Download geht's hier lang

Apple hatte anlässlich der Lancierung von iOS 9 erstmals mit einer «Public Beta» aufgewartet. (tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel