Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sexy Playlists für «Gebirgsmenschen» – die ersten Eindrücke zu Apple Music 

Bei Twitter ist gerade die Hölle los. Das sind die ersten Reaktionen und Bilder zu #AppleMusic.



Meine ersten Eindrücke zu Apple Music gibt's in der Bildstrecke.

Vorläufiges Fazit: Der neue Musikdienst scheint zu halten, was die Macher vollmundig versprochen haben. Oder wie es deutsche Kollegen schön formuliert haben: Apple Music ist eine Revolution ohne Knall.

Fürs Protokoll: Apple hat nicht das Rad neu erfunden. Apple Music bietet aber alles unter einem Dach, benutzerfreundlich und bezahlbar.

In der neuen Musik-App für iOS-Geräte (iPhone, iPad und iPod Touch) findet man sich schnell zurecht. Navigiert wird über eingeblendete kleine Text-Buttons und das gewohnte Swipen (nach rechts Wischen).

Wer Apple Music kostenlos ausprobieren will, muss zunächst das System-Update iOS 8.4 herunterladen und installieren.

Irgendwie war zu erwarten, dass iTunes zickt ...

Der Monatspreis von 12.90 Franken ist in der Grössenordnung von Spotify und Co. Für 19.90 Franken gibt's (nach Ablauf des dreimonatigen Probeabos) ein günstiges Familien-Kombi.

Bei Twitter ist gerade der #AppleMusic-Teufel los.

Es gibt auch kritische Rückmeldungen...

Wenn DAS Roger Schawinski wüsste ...

Und nein, er hat Apple Music entgegen anderslautenden Gerüchten NICHT erfunden!

Für die, die's mögen: Auch Taylor Swifts «1989» ist verfügbar.

Aus persönlicher Sicht wirklich erfreulich:

Obacht! Das folgende Risiko besteht auch in der Schweiz.

Hier die Hintergrund-Infos zu Apples Streaming-Dienst

Von iTunes zu Apple Music

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bessere Kamera, 5G und ein kantiges Design – Apple hat gleich 4 neue iPhones enthüllt

In den letzten Jahren hat Apple jeweils drei neue iPhones im Herbst lanciert. 2020 sind es gleich deren vier und alle neuen Modelle unterstützen das 5G-Netz. Allerdings muss man nun Netzteil und Ohrhörer separat kaufen.

Was gleich auffällt: Seit dem iPhone 6 von 2014 hat das iPhone abgerundete Seiten. Nun macht Apple eine Rolle rückwärts und bringt das kantige Design des iPhone 4 und 5 zurück. Die vier neuen iPhone-12-Modelle ähneln optisch somit auch dem iPad Pro. Das passt, denn technisch und preislich sind die neuen iPhones ebenfalls ziemlich Pro.Die Preisspanne liegt Apple-typisch zwischen 779 und 1589 Franken. Das iPhone 12 und das 12 Pro kommen bereits am 23. Oktober in den Handel. Das iPhone 12 mini …

Artikel lesen
Link zum Artikel