Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Zwei Pfirsiche auf den Bildschirm legen, um den schwereren zu bestimmen. Check.
screenshot: youtube

Das neue iPhone ist auch eine Waage – doch noch sperrt sich Apple

Das iPhone 6S und das 6S Plus erkennen, wie stark auf das Display gedrückt wird und können darum auch zur Gewichtsbestimmung verwendet werden, wie ein Entwickler demonstriert. Bei der Konkurrenz ist man bereits einen Schritt weiter.



Update: Apple hat eine App nicht für den App Store zugelassen, die wie eine digitale Küchenwaage das Gewicht von Gegenständen misst.

Ganz schön praktisch, was uns der Software-Entwickler Simon Gladman im folgenden Video zeigt. Dabei wird das iPhone 6S zur Miniwaage. Man legt zwei Pfirsiche auf das Display und es wird umgehend angezeigt, welche Frucht schwerer ist...

Leider ist die App Plum-O-Meter nicht im offiziellen App Store verfügbar und wird es vermutlich auch nicht so schnell sein, wie der Entwickler in seinem Blog kommentiert. Er mutmasst, Apple werde kaum Apps zulassen, die 3D Touch zur Gewichtsbestimmung einsetzen. Vorläufig dürfte dies Jailbreakern vorbehalten bleiben, die ihr Gerät von Apples Software-Fesseln befreien und dabei allerdings auch eine Beeinträchtigung der Sicherheit in Kauf nehmen.

Huawei hat die Nase vorn, aber ...

3D Touch? Das ist die mit dem iPhone 6S und 6S Plus eingeführte Technik, die unterschiedlich starken Druck auf das Touchscreen-Display erkennt. Je nachdem wie stark man drückt, reagiert das System und bietet zusätzliche Funktionen an. Dies erleichtert die Bedienung. So kann man etwa durch sanftes Drücken auf eine Nachricht im Posteingang die Vorschau aufrufen. Nur wenn man dann noch etwas fester zudrückt, wird die Nachricht ganz geöffnet.

3D Touch ermöglicht schnelleres und bequemeres Navigieren auf dem iPhone und innerhalb von Apps. Noch gibt es allerdings relativ wenige Programme von Drittanbietern, die angepasst worden sind.

Bild

WhatsApp auf dem iPhone beherrscht bereits 3D Touch.
screenshot: watson

Dass sich Apple gegen das Umfunktionieren des iPhones in eine Waage sperrt, mag auch mit der mangelnden Präzision zu tun haben. Die Demo-App von Simon Gladman ist bislang nicht in der Lage, das Gewicht aufs Gramm genau zu bestimmen.

Umfrage

Das iPhone als Feinwaage finde ich ...

  • Abstimmen

612

  • Unverzichtbar12%
  • Nice to have57%
  • Völlig unnötig30%

Was auf dem iPhone Tüftlern und Hackern vorbehalten bleibt, soll bei der Konkurrenz offiziell zum Funktionsumfang gehören. Als der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei im September das neue Android-Flaggschiff Mate S vorstellte, wurde damit auf der Bühne auch eine Orange gewogen. Das Publikum zeigte sich begeistert, auch wenn viele Fragen zur Force-Touch-Technologie offen blieben, wie The Verge zusammenfasste. Wie zuverlässig sind die Messungen? Was ist das Maximalgewicht? Warum wurden in der Show keine Äpfel gewogen? ;-)

Bleibt einschränkend zu sagen, dass die Waage-Funktion nur auf dem teuersten Modell (mit 128 Gigabyte Speicher) erhältlich sein wird. Ausserdem ist Huaweis Force Touch im Vergleich mit Apples 3D Touch deutlich weniger leistungsfähig und ausgeklügelt, so kann das Display nur unterscheiden, ob fest zugedrückt wird. Die neuen iPhones erkennen hingegen zwei zusätzliche Druckstufen.

Zum Verkaufsstart des Mate S gibt's noch keine genauen Angaben. Bei der Präsentation im September hatte es ausserdem geheissen, dass das 128-GB-Modell hierzulande gar nicht verkauft werde.

Indem Huawei Apple zuvorkommen konnte mit dem neuen Feature, ist den Chinesen ein internationaler Marketing-Coup gelungen. Überhaupt surft der 1987 in Shenzhen gegründete Konzern gerade auf einer Erfolgswelle. In China, dem hart umkämpften Heimmarkt, hat es Huawei laut Marktforschern inzwischen geschafft, den vielbejubelten Newcomer Xiaomi zu übertrumpfen.

Interessante Storys rund um iOS 9

Wie man beim iPhone die versteckte Emoticon-Tastatur aktiviert – und 16 andere nützliche Tipps zu iOS 9

Link zum Artikel

Vorsicht, Datenfresser! Diese an sich praktische Funktion von iOS 9 kann dir die Handy-Rechnung versauen

Link zum Artikel

Akku-Sorgen mit dem iPhone, iPad oder iPod? Diese Tipps zu iOS 9 können helfen

Link zum Artikel

Ad-Blocker für iOS 9: So surfst du um Welten schneller mit dem iPhone und iPad

Link zum Artikel

iPhone 6S und 6S Plus im Praxistest

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kfj 26.10.2015 19:30
    Highlight Highlight Ja ja und nächstens eine Badewanne !
  • Angelo Hediger 26.10.2015 19:05
    Highlight Highlight Kannste das Koks gleich auf dem Handy abwägen ;D
  • Teslaner 26.10.2015 17:35
    Highlight Highlight Zuvor gekommen ist Huawei Apple sicher nicht. Die Apple Watch hat Force Touch schon länger.
    Zuvorgekommen vielleicht beim Smartphone.
  • Schweizermacher 26.10.2015 16:27
    Highlight Highlight Huawei ist Apple nicht ganz zuvor gekommen ;) Die Apple Watch hatte auch schon Force Touch!
  • Brienne von Tarth 26.10.2015 15:43
    Highlight Highlight Nennen wir das Kind beim Namen. Ich bin mir sicher das 99.9 % der Dinge die dann auf einem Smartphone gewogen werden, Drogen sind :D
    • Can 26.10.2015 18:09
      Highlight Highlight Ich hab's gedacht, du hast's gesagt. :)
  • Hayek1902 26.10.2015 15:03
    Highlight Highlight wenns präzise wär, wärs für drogendealer interessant. sonst sehe ich keinen verwendungszweck
    • Can 26.10.2015 18:09
      Highlight Highlight Ich hab's gedacht, du hast's gesagt. :)
  • Der Tom 26.10.2015 14:36
    Highlight Highlight Was soll das bringen wenn es nicht präzise ist?

Diese wichtige Handy-Funktion kann dein Leben retten – 68% der Schweizer kennen sie nicht

Zwei Drittel der Schweizer haben keine Ahnung, wie man rasch per Tastenkombination mit dem Handy einen Notruf absendet. Die internationale Notrufnummer kennen rund 40 Prozent nicht. Damit gefährden sie ihre eigene Rettung und die Rettung anderer.

Smartphones von Apple, Samsung, Huawei, etc. können über eine vom Handy-Hersteller eingerichtete Tastenkombination einen Notruf absetzen. Wer sich in einer Notsituation befindet und die Notrufnummer nicht wählen kann oder sich – beispielsweise im Schockzustand – nicht daran erinnert, kann so trotzdem jederzeit Hilfe rufen.Das Problem: 68 Prozent der Schweizer wissen nicht, wie man auch bei gesperrtem Handy schnell per Tastenkombination einen Notruf absendet. Gar nur eine von fünf …

Artikel lesen
Link zum Artikel