Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das blaue iPhone 7 – genau so muss es aussehen



Es ist nur ein «Mockup», aber ein ziemlich gutes!

Ausgehend von den bereits bekannten Informationen zum iPhone 7, hat eine chinesische Firma eine Attrappe gebaut. Dabei wurde auch das Gerücht berücksichtigt, wonach Apple erstmals ein Smartphone in Metallic-Blau herausbringt.

Als eigentliches Killerfeature wird eine neuartige Dual-Kamera vermutet. Sie soll Aufnahmen in der Qualität von Spiegelreflexkameras ermöglichen.

Gibt es bei der Konkurrenz schon? Andere Smartphone-Hersteller haben tatsächlich bereits Doppel-Linsen in ihre Geräte integriert. Doch keines basiert auf der Technologie des aus Israel stammenden Start-ups Linx. 2015 übernahm Apple die Firma mitsamt Ingenieuren und dem Know-how. Wer sich für technische Details interessiert, wird bei golem.de fündig.

Die Gerüchteküche brodelt: Das wissen wir über das iPhone 7

(dsc)

Zurücklehnen und geniessen: Die eindrücklichsten und schönsten iPhone-Fotos des Jahres

Das waren die iPhone-Fotos des Jahres 2015

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ramce 07.08.2016 21:35
    Highlight Highlight Samsung galaxy note 7 ist besser :D
  • Hans Jürg 07.08.2016 18:10
    Highlight Highlight Echt jetzt? Blau? Wirklich?

    Hey, diese weltbewegende Innovation verdient echt Sondersendungen auf sämtlichen TV-Stationen weltweit...
    • Hans Jürg 07.08.2016 19:32
      Highlight Highlight Wow. Nicht nur einfach Blau, sondern Space Blue! Hex, die habens aber echt drauf. 😉
  • K. Ommentar 07.08.2016 15:37
    Highlight Highlight Wahnsinn. Ein Gerücht reicht (hej, ein GERÜCHT! Das könnte also kompletter Käse sein!) und Apple bekommt mal wieder einen ganzen Zeitungsbericht. Ich werde es wohl nie begreifen.
  • TheMan 07.08.2016 14:13
    Highlight Highlight Smartphone und eine Kamera, die so gut sein soll wie eine Spiegelreflex? Träumt weiter. Denkt ihr echt, so ein kleiner Sensor wie in einem Smartphone, könne es aufnehmen mit einem Spiegelreflexkamera-Chip? Wenn ich richtige Bilder machen möchte, nehme ich meine Spiegelreflex. Wenn ich Schnappschüsse brauche, mein Smartphone. Und für Schnappschüsse mit besserer Qualität meine Kompaktkamera.
    • Paraflüger 08.08.2016 09:19
      Highlight Highlight Ich bezweifle auch stark, dass damit auch nur annähernd DSLR Qualität erreicht wird. Das liegt bereits an den Objektiven, welche bei "richtigen" Kameras mehrere Kilos wiegen und auch einiges an Geld kosten. Auch sieht man sehr wohl einen Unterschied zwischen Smartphone und DSLR Fotos (falls Ausgedruckt oder auf grossem Bildschirm betrachtet)
    • Neuromancer 08.08.2016 17:54
      Highlight Highlight
      Play Icon
  • Calvin Whatison 07.08.2016 13:38
    Highlight Highlight Lasst es wahr sein, endlich in Blau 💙

Offener Brief an den Bundesrat – die Corona-Warn-App soll möglichst breit getestet werden

Aus der Zivilgesellschaft erhält der Gesundheitsminister konkrete Vorschläge, wie die geplante Proximity-Tracing-App trotz Verzögerung ein Erfolg werden kann.

Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft haben Gesundheitsminister Alain Berset einen offenen Brief geschrieben zur geplanten Schweizer Corona-Warn-App. Diese App heisst nun übrigens offiziell «Swiss PT-App» (wobei die Abkürzung für Proximity Tracing steht.

Die Unterzeichnenden (siehe unten) geben ihrer Sorge Ausdruck, dass die nun anlaufende Testphase, die der Bundesrat als «Pilotphase» bezeichnet, nicht ausreicht. Statt Tests im stillen Kämmerlein brauche es eine grosse Beteiligung.

Es …

Artikel lesen
Link zum Artikel