Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wir sehen hier nicht den App-Entwickler, sondern einen Statisten.
bild: shutterstock

Perfekt für hungrige Studenten: Angehender Arzt programmiert «Züri Mensa»-App

Eigentlich studiert er Medizin, doch nebenbei sorgt Luca Schneider mit seiner Gratis-App für Furore: «Züri Mensa» gibts für iOS- und Android-Geräte.



Mit der von Luca Schneider programmierten App hat man jederzeit den Überblick, was an den Zürcher Hochschulen gekocht wird. Ob an der Uni oder der ETH, auf der Polyterrasse, im Lichthof oder dem Botanischen Garten: «Züri Mensa» listet in ansprechend schlankem Design alle Tages-Menüs auf. Und zwar jeweils für die ganze Woche.

Die wichtigsten Funktionen der App:

Bild

screenshot: züri mensa, android

«Studenten mögen's günstig, darum ist die App auch kostenlos für iOS und Android erhältlich», sagt der angehende Arzt, der nächstes Jahr das Staatsexamen absolviert. Man muss also kein Informatiker sein, um eine praktische Anwendung zu realisieren, die vielen Leuten hilft.

Rechtzeitig zum Semesterbeginn ist die neue Version in den App Stores von Apple (iOS) sowie Google (Android) verfügbar. Die Bewertungen sind hervorragend, und auch nette Rezensionen gibt es einige.

Wir haben mit Luca über sein «Studentenprojekt» gesprochen:

Warum hast du die App programmiert?
Luca Schneider:
Ende 2012 war ich frustriert, dass es noch keine erträgliche Möglichkeit gab, die Menüs der Zürcher Hochschulmensen schnell und einfach auf dem Handy abzurufen. Die bisherigen Quellen waren entweder nicht für Mobiltelefone optimiert, waren benutzerunfreundlich oder schlicht nicht ansprechend.

Wie viel Zeit hast du dafür aufgewertet?
Schon seit knapp 3 Jahren arbeite ich unregelmässig an der App. Manchmal ein paar Stunden am Wochenende, andere Male mehrere Wochen nicht mehr. Insgesamt jedoch deutlich länger als dass es sich finanziell lohnen würde – aber es ist ja schliesslich ein Hobby und ich freue mich, wenn andere Studenten die App nutzen.

Bild

screenshot: züri mensa, ios

Was für Reaktionen gab es bislang?
Besonders aus meinen Freundeskreis gab es durchwegs positive Reaktionen, insbesondere auch Erstaunen, weil ich dies alleine aufgezogen habe. Auch fremde Nutzer mailten teilweise Funktionswünsche, inklusive positivem Feedback.

Was hast du weiter vor mit der App?
Besonders jetzt zum Semesterstart bin ich gespannt, wie die App von den neuen Studenten angenommen wird. Die App gibt's ja kostenlos für iOS und Android. Doch erst kürzlich habe ich ‹Züri Mensa Premium› als In-App-Kauf lanciert. Für weniger als den Preis eines Kaffees kann man mich unterstützen und erhält dafür exklusive Zusatzfunktionen.

Was machst du eigentlich an der Uni Zürich?
Ich studiere seit 2010 Humanmedizin und bin nun im letzten Studienjahr. Das Staatsexamen folgt im August/September 2016.

Ausgezeichnete Schweizer iPhone-Apps – und ihre Entwicklerfirmen

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Diese 10 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Sun Locator ist eine nützliche App aus Schweizer Küche, die zeigt, wo die Sonne zu welcher Tages- und Jahreszeit steht – und mit welchem Schattenwurf zu rechnen ist.

«Die Idee der App ist, dass man mit der Kamera-Ansicht am Ort des Interesses steht (z.B. auf dem Balkon einer Wohnung, die man mieten/kaufen möchte) und dann direkt kontrolliert, wann die Sonne durch Nachbarhäuser, Berge, Bäume etc. verdeckt wird», sagt der App-Entwickler.

Sun Locator Pro richtet sich jedoch primär an …

Artikel lesen
Link zum Artikel