Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Akkus fangen Feuer: Samsung stoppt weltweit Verkauf von Galaxy Note 7



Gemäss Medienberichten stoppt Samsung weltweit den Verkauf seines Handy-Flaggschiffs Galaxy Note 7. Die Südkoreanische Nachrichtenagentur Yonghap meldete zuvor, dass fünf oder sechs Geräte wegen fehlerhafter Akkus explodiert seien. Samsung bestätigte nun 35 solcher Fälle. Die bereits verkauften Handys würden durch neue Geräte ersetzt. Es werde etwa zwei Wochen dauern, um diese bereitzustellen, teilte der südkoreanische Konzern am Freitag mit.

Mit dem Umtausch werde in Südkorea am 19. September begonnen. Das Unternehmen hatte bereits vor zwei Tagen zusätzliche Qualitätskontrollen angekündigt. Es gab Medienberichte, wonach einzelne Geräte beim Laden explodiert seien.

Galaxy Note 7 wurde erst im August auf den Markt gebracht. Das Galaxy Note 7 ist bislang in zehn Ländern erhältlich, darunter Südkorea und den USA. Der Apple-Konkurrent hatte den Verkaufsstart in einigen Ländern bereits verschoben, weil der Konzern von der florierenden Nachfrage überrascht wurde.

A customer holds a Samsung Electronics Galaxy Note 7 smartphone at the headquarters of South Korean mobile carrier KT in Seoul, South Korea, Friday, Sept. 2, 2016. Samsung will issue a global recall of the Galaxy Note 7 smartphone as soon as this weekend after its investigation on explosion claims found batteries were at fault, according to South Korea's Yonhap News. (AP Photo/ahn Young-joon)

Bild: Ahn Young-joon/AP/KEYSTONE

Die Auslieferung eines neuen Modells für zusätzliche Kontrollen zu bremsen, ist ein ungewöhnlicher Schritt für einen grossen Hersteller wie Samsung. Samsung läuft Gefahr, seinen Vorsprung als Smartphone-Produzent vor Apple wieder abzugeben. (wst/sda/reu/dpa)

(wst)

Neues Samsung-Flaggschiff: Das Note 7

Die Galaxy-Smartphones von Samsung

Vom allerersten Galaxy bis zum Galaxy S6 Edge. Samsungs Flaggschiff-Reihe auf einen Blick

Link zum Artikel

Samsungs Gear VR im Kurztest: Das kann die erste Virtual-Reality-Brille

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Wenn du hübsch bist, bekommst du Anerkennung»: Sexuelle Belästigung im Netz angestiegen

Neue Studie zeigt: Fast die Hälfte der Minderjährigen hat im Internet unerwünschte sexuelle Avancen einer fremden Person erhalten.

Beinahe die Hälfte aller Jugendlichen wurde im Internet bereits einmal von einer fremden Person mit unerwünschten sexuellen Absichten kontaktiert. Das zeigt die neuste James-Studie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), die am Dienstag publiziert wurde. Der Anteil der Betroffenen liegt dabei bei 44 Prozent – ein massiver Anstieg im Vergleich noch zu den 19 Prozent im Jahr 2014. Mädchen sind fast doppelt so häufig betroffen wie Jungen (55 Prozent vs. 28 Prozent).

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel