DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schon bemerkt? Das hat es mit den blauen watson-Häkchen auf sich

Liebe Community, es gibt eine kleine Neuerung zu verkünden! Ab sofort seht ihr mit einem Blick, wer zum Urgestein der watson-Community gehört. Hier erfahrt ihr, wie ihr selbst ein blaues, silbernes oder vielleicht sogar ein goldenes «Höögli» kriegt.
12.04.2021, 12:07

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen – oder ihr habt sogar selbst eins: Seit heute seht ihr in unserer Kommentarspalte vermehrt Userinnen und User mit einem blauen Häkchen neben ihrem Profilbild.

Sieht dann so aus:

Wir klären dich gleich auf, Bunni!
Wir klären dich gleich auf, Bunni!

Als Pendant zu den pinken Häkchen der watsons haben wir uns entschieden, auch eine Art Verifizierung für langjährige und äusserst grossartige Mitglieder unsere Community einzuführen.

Wer kriegt ein blaues Häkchen?

Diese Punkte müssen erfüllt sein, um einen blauen Badge zu erhalten:

  • Du bist schon mindestens seit einem Jahr bei watson.ch registriert.
  • Du hast insgesamt schon über 300 Kommentare geschrieben.
  • Du warst auch in den letzten 90 Tagen aktiv auf unserer Seite und hast dich auch während dieses Zeitraumes an Diskussionen beteiligt.
  • Deine Freischaltquote (Anzahl geschriebener Kommentare/Anzahl gemeldeter bzw. gelöschter Kommentare) liegt bei über 90 Prozent.

Welche Levels gibt es?

Je nachdem wie lange du schon registriert bist, erhältst du ein anderes Level – und somit auch eine andere Häkchen-Farbe.

Nach 1 Jahr: Blau

Nach 3 Jahren: Bronze

Nach 5 Jahren: Silber

Nach 10 Jahren: Gold

Nach 15 Jahren: Diamant

Und was mache ich jetzt mit meinem Häkchen?

Die Idee dahinter ist simpel: Einerseits kannst du in der Kommentarspalte jetzt rumblöffen, dass du etwas Besonderes bist. Andererseits sehen andere Mitglieder der watson-Community, dass du schon länger dabei bist und ein netter Mensch sein musst – sonst hättest du den Haken ja gar nicht erst gekriegt.

Und so ist die Hemmschwelle für neue Mitglieder sicher etwas geringer, um den Userinnen und Usern mit Häklein auch mal eine Frage zu stellen («Wieso schreiben die alle Otten???»), ohne eine pampige Antwort zu befürchten.

Aber nicht vergessen: Auch die Kommentare von Leuten mit Häkchen können weiterhin gemeldet werden. Also bleibt auch weiterhin die guten Vorbilder, die ihr seid!

Ist sonst noch was neu?

Wir werden demnächst eine Änderung beim Blitz/Herz-System einführen. Es wird nur noch für eingeloggte Userinnen und User möglich sein, Herze und Blitze zu verteilen.

Zudem haben wir weitere kleine Spielereien geplant, wie beispielsweise die Kommentar-Highlights etwas prominenter auf unserer Seite hervorzuheben. Aber dazu bald mehr!

*Update:

Und zum Abschluss nochmal ein grosses Dankeschön, dass ihr immer so fleissig (und sehr lustig) kommentiert. Ihr seid eine sehr gute Community!

Und wir geben uns weiterhin alle Mühe, um beim Freischalten nachzukommen. Vor allem für euch, aber auch, weil wir grosse Angst vor Adrian Eng haben.

Und da ihr Name jetzt schon gefallen ist: Otten zum Abschluss

1 / 13
Neue Otten-Slideshow
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Zwerg-Otten versüssen dir den Tag

Video: watson/jah
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter