Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

Google eröffnet Büros 🇨🇭 ++ Galaxy S8 «geleakt» ++ das erste Notebook mit 3 Displays



Ticker: Digital-News 6.1.2017

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Grundi72 06.01.2017 07:12
    Highlight Highlight Wir müssen gegen diese bösen Grosskonzerne etwas unternehmen! 1500 Jobs in der Schweiz geschaffen... Frechheit!

    Steuern rauf, vertreibt die Abzocker!
    • Nunja 06.01.2017 10:01
      Highlight Highlight Keine Sorge. Da Google mit diesen Angestellten in der Schweiz nichts direkt verdient zahlen sie eh wohl kaum Steuern.
    • http://bit.ly/2mQDTjX 06.01.2017 10:40
      Highlight Highlight In den USA scheint es Konflikte zu geben zwischen Google und dem (Sozial-)Staat.

      Es macht den Eindruck, dass Google den Staat erpresst, und glaubt, missliebige Regeln brechen zu dürfen, weil der Staat letztlich von Google abhängig ist und daher nicht wirksam gegen Googles Selbstjustiz nvorgehen kann.

      https://techcrunch.com/2017/01/05/the-u-s-department-of-labor-is-suing-google-for-compensation-data/

      Google muss und wird letztlich wie jeder andere Grosskonzern profitorientiert wirtschaften. Daher wird Google nicht motiviert sein, sich ums Gemeinwohl zu kümmern.
    • Dan Ka 06.01.2017 11:17
      Highlight Highlight Es gibt noch weitere Vorteile in der CH, als Steuervergünstigungen. Obwohl USR noch nicht angenommen, zieht Google ein. Vielleicht ist es ja der Bildungsstand, die Kultur (innovativ-multikulti), die Mehrsprachigkeit und der Lebensstandard, die anziehen. Think about it und dann NEIN zur USR!
    Weitere Antworten anzeigen

Warum Apple seit Jahren ein universelles Handy-Ladekabel verhindert

Seit mehr als zehn Jahren drängt die EU auf einheitliche Ladekabel für Smartphones. Ohne Erfolg. Dokumente belegen jetzt: Das liegt vor allem an einer Firma.

Micro-USB, USB-C und Lightning – die unterschiedlichen Anschlüsse bei Smartphones sind nicht nur für die Verbraucher ein Ärgernis. Nach Einschätzungen der EU-Kommission geht das Ladekabel-Chaos auch auf Kosten der Umwelt. Etwa 51'000 Tonnen Elektroschrott landen Jahr für Jahr im Müll, weil sich die Hersteller nicht auf einen gemeinsamen Standard einigen konnten.

Dabei schienen sie schon vor gut zehn Jahren auf einem guten Weg: Auf Druck der EU-Kommission hin versprachen die grössten …

Artikel lesen
Link zum Artikel