DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Digital-News

Galaxy S8 kommt später ++ Hugo Barra verlässt Xiaomi ++ Praktische Mac-App

23.01.2017, 08:31

Liveticker: Digital-News 23.1.2017

Schicke uns deinen Input
Mac-App schaltet Lautsprecher stumm
Wenn man beim Mac die Kopfhörer bei laufender Musikwiedergabe ausstöpselt, ist der Ton danach über die angeschlossenen oder eingebauten Lautsprecher zu hören. Dies könne zu peinlichen Situationen führen, hält das deutsche IT-Newsportal golem.de fest und präsentiert auch gleich eine Lösung: Die kostenlose App Automute helfe – ausser bei den AirPods.
AirPods und EarPods von Apple, bearbeitet mit Foto-Filter-App Prisma
Apples neue kabellose Ohrstöpsel stoppen die Audio-Wiedergabe automatisch, wenn man sie aus dem Ohr nimmt.

Automute ist hier im App Store für Macs mit OS X 10.10 oder neuer erhältlich.
Galaxy S8 verspätet sich
Samsung wird sein neues Android-Flaggschiff nicht wie erwartet am Mobile World Congress (MWC) in Barcelona (vom 27. Februar bis 2. März) präsentieren. Wann das Galaxy S8 stattdessen vorgestellt wird, wollte der Chef der Mobile-Sparte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters nicht verraten.

Warum sich der Start verzögert, ist nicht bekannt. Nach dem Debakel mit dem Galaxy Note 7 laste ein extrem hoher Druck auf dem Galaxy S8, kommentieren Fachleute. Einen weiteren Flop könne sich Samsung nicht erlauben, um die Marktführerschaft im Premium-Bereich gegenüber Android-Herstellern aus China wie Huawei nicht aufs Spiel zu setzen.

In den letzten Jahren hatte Samsung sein neues Android-Flaggschiff jeweils zum Auftakt des Branchentreffens in Spanien präsentiert.

Gerüchten zufolge will Samsung beim Galaxy S8 auf einen physischen Home-Button verzichten. So wie dies auch für die nächste iPhone-Generation kolportiert wird. Geplant seien zwei Modelle, wobei es sich beim Grösseren um ein XXL-Smartphone mit 6,2-Zoll-Display handeln soll.

via The Verge
Hugo Barra verlässt Xiaomi
Der frühere Google-Topmanager hat angekündigt, in die USA zurückzukehren und seinen Posten beim chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi abzugeben. Er bleibe dem Unternehmen als Berater erhalten.


Barra war 2013 zu Xiaomi gestossen und hat den kometenhaften Aufstieg des Hardware-Herstellers, dessen Wachstum zuletzt stockte, begleitet. Der 40-jährige gebürtige Brasilianer war zuvor bei Google als Vice President unter anderem als Sprecher für die Android-Sparte verantwortlich gewesen.

via Recode
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das war's für Attila Hildmann – Apple und Google schmeissen Verschwörungstheoretiker raus

Er verbreitete Judenhass, postet Bilder mit Hakenkreuzen und ruft zum Umsturz auf: Doch nun wird Attila Hildmann für seine Hassposts kaum noch Leser finden. Google und Apple haben zeitgleich reagiert.

Die Zeiten fast völlig unkontrollierter Inhalte in dem Messenger Telegram sind offenbar vorbei. Seit Dienstag sind sowohl auf Apple-Geräten wie auch auf Android-Geräten in der jeweiligen App manche Kanäle nicht mehr aufrufbar.

Der prominenteste gesperrte Kanal im deutschen Sprachraum dürfte der von Attila Hildmann mit gut 100'000 Abonnenten sein.

Auch ein Zweitkanal und der Kanal einer rechtsterroristischen Gruppierung sind für die entsprechenden Nutzer nicht mehr erreichbar. Einen Überblick …

Artikel lesen
Link zum Artikel