Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Fairphone 2. bild: fairphone

Good News! Fairphone sammelt über 2,5 Millionen Franken bei Crowdfunding-Kampagne



Beginnen wir mit einer Frage:

Umfrage

Wie häufig kaufst du dir ein neues Smartphone?

  • Abstimmen

10,412

  • Einmal im Jahr.5%
  • Alle zwei Jahre.30%
  • Alle drei bis vier Jahre.58%
  • Ich habe immer noch mein erstes Smartphone.5%
  • Smartphone? Will ich nicht, brauch ich nicht.2%

Der niederländische Smartphone-Hersteller Fairphone hat einen Tag vor dem offiziellen Ende seiner Crowdfunding-Kampagne die Obergrenze der Finanzierungsrunde von 2,5 Millionen Euro erreicht. Insgesamt investierten über 1800 Unterstützer Beträge zwischen 250 und 5000 Euro.

Das sei die bisher grösste registrierte Anzahl von Einzelanlegern auf der Plattform Oneplanetcrowd, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Anleihen können von den Investoren optional in Firmenanteile umgewandelt werden.

160'000 Fairphones in 5 Jahren

Die Niederländer, die bislang mehr als 160'000 Smartphones verkauft haben, setzen bei ihren Geräten traditionell auf eine längere Nutzungsdauer. Kunden sollen also nicht alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen, sondern das alte möglichst lange nutzen. Die Geräte sind daher so gebaut, dass einzelne Teile, etwa der Akku, einfach ausgewechselt werden können. Auch Display, Kamera, Lautsprecher etc. können bei Fairphones einfach ersetzt bzw. nachbestellt werden. Dies ganz im Gegensatz zu allen anderen namhaften Herstellern, die ihre Geräte bewusst schlecht reparierbar bauen, um die Kunden zum Kauf neuer Geräte zu animieren.

abspielen

Das aktuelle Fairphone 2 kam im Dezember 2015 in den Verkauf. Video: YouTube/Fairphone

Zudem will Fairphone seine Produkte möglichst ohne Ausbeutung von Mensch und Natur produzieren und eine Bewegung für fairere Elektronik vorantreiben. Mit dem nun eingesammelten Geld will Fairphone an der Verbesserungen der Lieferketten arbeiten und in das Wachstum der Firma investieren.

Zum Schluss noch eine Frage:

Umfrage

Welche Handy-Marke nutzt du?

  • Abstimmen

9,743

  • Samsung17%
  • Apple29%
  • Huawei (Honor)15%
  • Xiaomi4%
  • Nokia10%
  • Sony5%
  • HTC2%
  • LG2%
  • Wiko1%
  • Blackberry1%
  • Fairphone4%
  • OnePlus3%
  • Google2%
  • OPPO0%
  • eine andere5%

(oli/awp/sda/dpa)

Dieser 70-Jährige geht mit elf Handys auf Pokémon-Jagd

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Warum dieses unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Das könnte dich auch interessieren:

Mehr als 70 Tote nach Zyklon «Idai» 

Link zum Artikel

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Link zum Artikel

«Er hatte keine Zeit für mich» – Streit zwischen Federer und Djokovic eskaliert

Link zum Artikel

Mein Abstieg in die Finsternis – Wie ich zur Katzenfrau wurde

Link zum Artikel

So ticken die Putinversteher

Link zum Artikel

Es lebe die Superheldin! Steckt euch euren «Feminismusscheiss» sonstwohin

Link zum Artikel

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Link zum Artikel

Hat das Parlament gerade unser Internet gerettet? – Es soll kein Zwei-Klassen-Netz geben

Link zum Artikel

Kevin Schläpfer – Oltens verpasste «Jahrhundert-Chance» und Langenthals «Anti-Anliker»

Link zum Artikel

«Vielleicht sind die Regeln einfach falsch» – VAR-Penalty sorgt für hitzige Diskussionen

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

Man liebt den Verrat, aber selten die Verräterin – nein, Galladé verdient Lob

Link zum Artikel

Der EHC Kloten, die Hockey-Titanic – so viel Talent, so miserabel trainiert und gecoacht

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz! Heute mit einer Premiere!

Link zum Artikel

«Rape Day»: Gaming-Plattform bringt Vergewaltigungsgame raus – und löst Shitstorm aus

Link zum Artikel

Schär ist der beste Verteidiger in England – nach dem Supertor dreht sogar Shearer durch

Link zum Artikel

Warum die FDP (vielleicht) gerade unsere Beziehung zu Europa gerettet hat

Link zum Artikel

Erleuchtung für 190 Franken: Ist diese 17-Jährige die neue Uriella?

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre grössten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Papst Franziskus – der Reformer, der keiner ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bärn 17.08.2018 10:49
    Highlight Highlight bin der meinung dass mit ressourcen sparsam umgegangen werden muss, gerechte löhne bezahlt werden müssen und die einstellung unserer wegwerfgesellschaft ändern muss

    hatten vor einigen tagen eine diskussion bez. fairphone

    finde die idee grundsätzlich gut sehe aber div probleme:
    - absatzmarkt und zahlen für fairphone insgesamt viel zu klein
    - eingesetzte elektronik qualcomm etc sind gigantenhersteller
    - display, akku... alles von grossen hersteller
    - os ist 6.0 (2015!) aktuell ist 9.0

    ich würde nicht >500.- bezahlen für alte technik
    günstiges android one kaufen und differenz bis 500.- spenden
  • o'phrainck 17.08.2018 08:33
    Highlight Highlight ich hab schon bei meinem 7plus iphone de akku getauscht für 70Fr. is auch nichr viel und brauchen kann man das iphone auch sehr lange weil gute qualität verbaut ist. Das Faiphone 2 hat ein veraltes android programm laufen (2jahre alt). meine freundin ist nicht zufrieden hat es seit 2 monaten und schon oft zicken gemacht.
    ich bleib beim iphone ist auf dauer günstiger.
    p.s. fairer abbau von seltenen erden für de akku ist ein widerspruch in sich.
  • daszebra 17.08.2018 00:39
    Highlight Highlight Benutze mein FP 1 seit 4 Jahren und es scheint unzerstörbar. Auch ohne Android-Update funktioniert alles was ich brauche einwandfrei!
    Auch wenn die Fairphones noch nicht komplett fair sind, schafft die Firma endlich eine Alternative zum unfairen Rest und startet eine Diskussion.
  • garfield7791 16.08.2018 20:56
    Highlight Highlight Auch mehr Schein als Sein, diese Firma. Mein erstes Fairphone musste ich nach knapp drei Jahren wegwerfen, weil es kein Android Update mehr gab. Zahlreiche Apps liefen aus Sicherheitsgründen nicht mehr.
    So wird aus "Fair" "Fail".
    Die haben keine ehrbaren Grundsätze und wollen auch nichts anderes als Geld verdienen mit falschen Versprechungen.
    • Alnothur 16.08.2018 22:58
      Highlight Highlight Also am Fairphone 2 habe ich nun wirklich gar nichts auszusetzen, und ich habe es seit dem ersten Tag...
    • zettie94 17.08.2018 08:57
      Highlight Highlight Das Fairphone 1 war tatsächlich eher ein Fail, das hat Fairphone auch zugegeben. Aus diesem Grund wurde ja das Fairphone 2 entwickelt, welches deutlich besser durchdacht zu sein scheint.
  • dä seppetoni 16.08.2018 20:30
    Highlight Highlight Super Sache. Ich kenne gleich zwei, welche ein Fairphone 1 hatten. Leider wurden beide damit gar nicht glücklich. Es musste mehrere male eingesendet werden und war nach weniger als 2 Jahren praktisch unbenutzbar. Klang nach Software- und Akkuproblemen. Damit war der hohe Preis leider ungerechtfertigt.
    Trotzdem schön zu hören, dass sie noch weiterentwickeln können.

Kriminelle versenden gefälschte Postfinance-Mails – so erkennst du den Betrug

Der Bund warnt: Kriminelle versenden aktuell gefälschte E-Mails im Namen der Postfinance.

Eine neue Phishing-Welle grassiert seit heute Dienstag in der Schweiz. Die Betrüger fälschen Postfinance-E-Mails sowie die Login-Seite des E-Bankings, um an das Passwort ihrer Opfer zu gelangen und somit das Postfinance-Konto leerzuräumen.

Ein Beispiel der aktuellen Phishing-Mail ist im Folgenden zu sehen:

Betrüger senden immer wieder im Namen von Behörden und bekannten Firmen wie Digitec, SBB, Postfinance etc. Phishing-Mails – oder immer öfter auch Phishing-SMS.Ganz allgemein nutzen …

Artikel lesen
Link zum Artikel