DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der 2013 vorgestellte Renault Zoe gehört in Europa zu den beliebtesten Elektroautos auf dem Markt.
Der 2013 vorgestellte Renault Zoe gehört in Europa zu den beliebtesten Elektroautos auf dem Markt.Bild: Renault

Dieses populäre E-Auto hat gerade die schlechteste Note für Fahrzeugsicherheit erhalten

Rückschlag für den französischen Autohersteller Renault: Sein populäres Elekroauto-Modell Zoe erhielt von der europäischen Organisation für Fahrzeugsicherheit Euro NCAP die schlechteste Note.
08.12.2021, 14:2708.12.2021, 15:54

Das Null-Sterne-Rating für den Renault Zoe begründete die Organisation am Mittwoch damit, dass die Seiten-Airbags schlechter seien als die von vorherigen Modellen.

Es war erst das dritte Mal überhaupt, dass die Euro NCAP gar keine Sterne für ein Modell vergab. Das Modell Dacia Spring, ebenfalls von Renault, schnitt auch schlecht ab. Es bekam nur einen von fünf möglichen Sternen.

«Renault war einst Synonym für Sicherheit» sagte Euro-NCAP-Generalsekretär Michiel van Ratingen. Aber diese enttäuschenden Ergebnisse zeigten nun, wie die Sicherheit beim Übergang des Konzerns zu E-Autos gelitten habe. Renault teilte mit, der Zoe sei ein sicheres Fahrzeug, das alle behördlichen Sicherheitsanforderungen erfülle.

Welche E-Autos erhielten eine sehr gute Note?

Eine Reihe von Autos erhielt fünf Sterne, darunter das Elektroauto iX von BMW, der ebenfalls elektrische EQS von Daimler, der Qashqai von Nissan und der Caddy von Volkswagen. Autos von Tesla waren nicht dabei.

Auf <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.euroncap.com/de">der Euro-NCAP-Website</a> findet man die neusten Sicherheitsbewertungen.
Auf der Euro-NCAP-Website findet man die neusten Sicherheitsbewertungen.screenshot: euroncap.com

Welche Konsequenten hat das?

Die Ratings von NCAP haben keine Konsequenzen für die Zulassung, da die Organisation die Fahrzeuge nicht zertifiziert. Allerdings richten sich Konsumentinnen und Konsumenten häufig nach den Bewertungen, und Autokonzerne machen mit guten Ergebnissen intensiv Werbung.

Renaults Zoe-Modell war von Jahresbeginn bis Oktober das am dritthäufigsten verkaufte reine E-Auto in Europa, nach dem Model 3 von Tesla und dem ID.3 von Volkswagen.

Elf Fahrzeuge wurden in der letzten Testrunde dieses Jahres von der Euro NCAP auf ihre Sicherheit getestet.

(dsc/sda/awp/reu)

2019 berichteten wir über den elektrischen Renault Zoe:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der neue Renault Zoe: Nr.1 in Europa 2020

1 / 11
Der neue Renault Zoe: Nr.1 in Europa 2020
quelle: renault
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Renault so: «Nönö, das mit dem fliegenden Auto ist imfall kein Witz»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie Österreich mit seiner «Stopp Corona»-App kolossal scheiterte
Die österreichische Corona-Warn-App war ihrer Zeit voraus. Doch sie erreichte nie die Akzeptanz, die es für eine durchschlagende Wirkung gebraucht hätte. Nun soll bald Schluss sein.

Österreich war dank der Initiative der Hilfsorganisation Rotes Kreuz und mit Schweizer Technologie ein Pionierland beim «digitalen Contact Tracing». Als erstes Land in Westeuropa lancierte man schon Ende März 2020 eine App.

Zur Story