DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
1 / 7
Dieser Flieger hat ein R2-D2-Makeover erhalten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

R2-D2 würde piepsen vor Freude: Jetzt gibt es sogar ein Flugzeug mit «Star Wars»-Design

17.04.2015, 20:0818.04.2015, 08:47

Rechtzeitig zum neuen Star Wars VII-Trailer präsentiert die japanische Airline ANA die passende Passagiermaschine. Eine Boeing 787-9 erhielt das komplette R2-D2-Makeover. Ob das Flugzeug auch die passenden Piepsgeräusche wie der kleine Roboter von sich gibt, ist nicht bekannt.

Laut der Techseite The Verge ist der Flieger Teil eines fünfjährigen «Star Wars»-Projekts. ANA wird schätzungsweise weitere Maschinen in das Sci-Fi-Design hüllen. Ab dem Herbst kann man mit dem R2-D2-Flieger abheben. (pru)

Das könnte dich auch interessieren

«Star Wars» früher und heute

1 / 9
Star Wars früher – jetzt
quelle: ap lucasfilm ltd. / anonymous
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie eine Cybercrime-Bande in der Schweiz agierte und einen Millionenschaden anrichtete
Der berüchtigten Cybercrime-Gruppe FIN6 werden seit 2019 an die 1800 Geschädigte in 71 Ländern zugerechnet. Sie operierte über Jahre aus der Ukraine, aber auch aus der Schweiz heraus. Dann folgte die Verhaftung.

Ende Oktober fahren im Basler Vorort Binningen Polizeiwagen vor. Ein Mann wird verhaftet, seine Festplatten werden beschlagnahmt. Die Schweizer Behörden handeln aufgrund eines französischen Rechtshilfegesuchs.

Zur Story